Jackpot im Bett

Was tun, wenn die Frau fremdgeht, und man sie weder verlieren noch verlassen will? Hüsnü verweist auf die Gemeinsamkeiten von Liebe und Glücksspiel und rät zur offenen Kommunikation. Hören Sie.

Lieber Hüsnü, meine Frau geht fremd. Ich habe heimlich einige SMS gelesen, die sie mit ihrem Typen ausgetauscht hat. Dort stehen Dinge, die sie mir so noch nie gesagt hat. Ich liebe meine Frau sehr und will sie nicht verlassen. Was soll ich tun? Den anderen umlegen? Oder sie zur Trennung von ihm drängen? Danke für deinen Rat. Robert, 62.

Zusatzinhalt überspringen

Hüsnü hilft

Hüsnü Haydaroglu ist Kolumnist und Lebensberater. Der Mann mit Schnurrbart weiss in seinem eigenwilligen «Tiefdeutsch» eine Lösung für jede verzwickte Lage. Hüsnüs Kolumnen erscheinen regelmässig auf srf.ch/kultur.

Hüsnü Haydaroglu ist eine Kunstfigur von Güzin Kar, gelesen von Hilmi Sözer. Mit Ihren Fragen können Sie sich hier an Hüsnü wenden.

Lieber Herr Robert, kann ich sagen, ein Umbringung ist gute Möglichkeit, wann der andere ist Mücke oder Ameise oder so etwas und stecht und beisst dir. Aber glaub ich nicht, dass dein Frau schreibt SMS zu ein Ameise. Im mein Familie gibt es auch Fremdgehung. Meine Vater, wo will immer um sieben Uhr Abendessen, kommt plötzlich spät nach Hause und geht sofort im Bett.

Mein Mutter sagt: «Er ist alt und vergesst dem Zeit. Muss man zum Doktor bringen.» Mein erste Grossschwester Handan sagt: «Er ist alt und hat andere Frau. Muss man im Garage einsperren.» Dritte Grossschwester Hanife sagt: «Hüsnü, gehst du dem Vater spionieren, sonst wir sperren dich im Hundehütte.» Geh ich, spionier ich. Und seh ich, geht er im Casino.

Der Handan sagt: «Casino? Wann du lügst, ich fresse deine Kopf. Gibtes andere Frau oder nicht?» «Gibtes viele Frauen dort, aber alle waren mit Kleider. Unsere Vater spielt nicht mit Frauen, nur mit Geld.» Mein Mutter nachdenkt paar Tage, dann ruft uns Kinder und sagt: «Euche Vater ist schlechte Mann. Spielt er jetzt drei Woche im Casino, und sind wir immer noch nicht Millionär. Was kann man machen?»

Zusatzinhalt überspringen

Güzin Kar

Güzin Kar

Die Drehbuchautorin und Filmregisseurin («Lieber Brad», «Die wilden Hühner», «Fliegende Fische», «Achtung, fertig, WK!» etc.) schreibt obendrein Kolumnen und Bücher. Sie mag: Chips, Charme und alles, was scharf ist. Sie mag nicht: Geiz, Besserwisserei und Witze auf Kosten von Schwachen. Güzin ist auf Facebook.

Sagt der Hanife: «Helfen wir bisschen.» Mein Mutter anzieht Kopftuch und Mantel (macht sie immer so, wann macht sie grosse Sache), nehmt paar Grossschwestern und geht im Casino. Dort sie stehen neben meine Vater und sagen: «Nein, Vater, nicht dem Rot nehmen! Und bitte andere Zahl nehmen. Und jetz noch einmal der 5 setzen.» Meine Vater schreit: «Öff! Lasst ihr mich im Ruhe mit euche Zahle und Farbe. Wollt ich gar keine Geld gewinnen, sondern mein Ruhe und mein persönliche Spass haben.»

Vom diese Tag, er ist nicht mehr im Casino gegangen. Machst du gleiche wie mein Mutter. Wann dein Frau ist beim Liebhaber, anrufst du: «Schatz, wollt ich nicht stören, aber kannst du der Typ fragen, wie viele Zwiebel muss man im Gulasch tun?» Oder fragst du am Abend: «Habich im Wäsche ein Unterhose gefunden, wo für mich ist bisschen klein. Glaubich gehört zum andere Mann» (nehmst du ein sehr kleine Unterhose, dann ist mehr lustig). Binich ganz sicher, dein Frau hat bald nicht mehr so viel Spass. Fremdgehung ist grosse Jackpot, wann ist geheimlich, aber wann alle mitmachen, ist wie kleine Trinkgeld. Viel Spass und gute Glücke.