Shopping-Queen

Was tun, wenn der Partner sich auf Shopping-Touren langweilt? Hüsnü kennt das Problem seit Kindesbeinen und weiss, dass Liebe nichts mit Kleidern, sondern mit Sitzgelegenheiten zu tun hat.

Zusatzinhalt überspringen

Hüsnü hilft

Hüsnü Haydaroglu ist Kolumnist und Lebensberater. Der Mann mit Schnurrbart weiss in seinem eigenwilligen «Tiefdeutsch» eine Lösung für jede verzwickte Lage. Hüsnüs Kolumnen erscheinen regelmässig auf srf.ch/kultur.

Hüsnü Haydaroglu ist eine Kunstfigur von Güzin Kar, gelesen von Hilmi Sözer. Mit Ihren Fragen können Sie sich hier an Hüsnü wenden.

Lieber Hüsnü, meine Freundinnen gehen im Urlaub mit ihren Partnern Klamotten einkaufen, bei mir und meinem Freund geht das überhaupt nicht. Er langweilt sich zu Tode, schaut dauernd auf die Uhr, und einmal ist er auf einem Stuhl eingeschlafen, während ich ein Kleid anprobiert habe. Kann man Männern Shopping beibringen? Lisa-Maria, 27.

Liebe Frau Eva, schau mal, mein Mutter, wo hat mehr Kleider als der Königin vom England, sagt immer: «Uiuiui, Hayri, können wir heute nicht zum Tee trinken gehen, weil habe ich kein schöne Kleider». Dann der Hayri, wo ist ihre Mann und meine Vater, sagt: «Ach, Necla! Haben wir ganze Zimmer voll vom deine Sache, und sagst du jede Tag, hast du kein Kleider. Ach, diese Frauen machen meine Herz kaputt.» Mein Mutter werdt böse: «Deine Herz kann nicht kaputt gehen, weil hast du keine. Schau, der Nachbarin Frau Funda hat neue Kleider bekommen. Ihre Mann hat grosse Herz!» Weil meine Vater muss beweisen, dass hat er noch mehr grosse Herz, er bringt mein Mutter zum Einkaufen. Natürlich mein sieben Schwester gehen auch mit.

Zusatzinhalt überspringen

Güzin Kar

Güzin Kar

Die Drehbuchautorin und Filmregisseurin («Lieber Brad», «Die wilden Hühner», «Fliegende Fische», «Achtung, fertig, WK!» etc.) schreibt obendrein Kolumnen und Bücher. Sie mag: Chips, Charme und alles, was scharf ist. Sie mag nicht: Geiz, Besserwisserei und Witze auf Kosten von Schwachen. Güzin ist auf Facebook.

«Bitte, Papa, sonst alle Nachbarn lachen wegem alte Kleider vom Töchter Haydaroglu.» Sie gehen und schauen jede Butik. «Hayri, welche Rock ist besser, die gelbe oder diese mit Blumen?» «Beide sind gut, Necla.» «Oder diese blaue?» «Ist auch gut.» «Warum hast nie ein Meinung?» «Hab ich und sag ich. Am dir ist alle schön» «Das ist kein Meinung, das ist Folter!» Natürlich, sie kauft alle drei Kleider.

Dann, am Abend, Mutter und sieben Töchter zusammen mieten eine Bus, wo muss der Kleider zu uns bringen. «Ach, ach, diese Frauen bringen mir zum Grab!», sagt meine Vater auf der Sofa, «Dann weinen sie, aber nicht wegem meine Totsein, sondern weil haben sie kein schöne Kleider für Beerdigum.» Mein Mutter sagt: «Rutschst du bitte deine grosse Popo, will ich auch dem Fernseh schauen.» Kommt eine Boxkämpfen.

Und jetzt schaust du, was passiert. «Warum schlagen diese Männer?» sagt mein Mutter, «Kann man zusammen sitzen und reden.» «Weil ist Boxen und nicht der Weltmeisterschaft vom Diskutieren.» «Sie schwitzen.» «Ja, weil arbeiten sie.» «Arbeit? Gebe ich zwei Ohrfeige und schick ich zum Baustelle zum zeigen, was ist Arbeit.» «Necla, mit dir macht keine Spass, der Boxen schauen.» «Darum wir gehen morgen zum Kleider kaufen.» So ist umgefähr jede Tag.

Nur wann kommt eine gute Film, beide schauen, essen Melonekerne und sind ganz zufrieden auf ihre Sofa. So, Frau Lisa-Maria, für gute Liebe man braucht keine Kleiderkaufen oder Boxenschauen. Man braucht nur eine gute Sofa.