Zum Inhalt springen

Ich, die Mehrheit Bloggerin Pony M.: «Demokratisiert mich!»

Demokratie – alle finden sie gut und doch gehen immer weniger an die Urne. Wird Demokratie zur Nebensache? «Nie und nimmer!», sagt Pony M., die Bloggerin. Im SRF-Projekt «Ich, die Mehrheit» stellt sie sich der direkten Demokratie und lässt die Mehrheit über ihr Leben abstimmen.

Legende: Video Pony M.: «Pizza oder Apfel? Ihr enscheidet!» abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Vom 25.04.2014.

Die Zürcher Bloggerin Pony M., Link öffnet in einem neuen Fenster stellt sich vom 27. April bis am 18. Mai 2014 der direkten Demokratie. Sie lässt die Mehrheit über grosse und kleine Fragen des Lebens abstimmen: Soll sie, die bekennende Fleischliebhaberin, eine Woche lang vegan leben? Muss sie am 1. Mai arbeiten? Und wie verbringt die Bloggerin am kommenden Wochenende ihre Freizeit? Soll sie einen Literaturklassiker lesen oder ins Kino gehen?

Experiment mit Risiken und Nebenwirkungen

Es ist ein Experiment von SRF Kultur mit Risiken und Nebenwirkungen, denn diese Pony ist nicht auf den Mund gefallen. Sie hat eine klare Vorstellung davon, was sie will. Und was nicht. Sie wird versuchen, die Mehrheit für ihr Anliegen zu gewinnen. Doch egal, was sie möchte: Pony M. wird sich der Meinung der Mehrheit beugen müssen – ob es ihr passt oder nicht. Ausser sie schafft es, die Mehrheit zu überzeugen.

Direkte Demokratie – auf allen Vektoren

Im Laufe des Projekts sollen die Kernthemen unserer Gesellschaft angeschnitten und thematisiert werden. Was Pony M. tut, liegt in der Hand der Mehrheit. Wie in der Politik.

Dazu Pony M.: «Ich werde in meinem eigenen Stil davon berichten, welche Auswirkungen Demokratie schon auf dem niedrigsten Level – nämlich beim Individuum – haben kann.»

Damit lebt Pony M. die direkte Demokratie und streitet sich lustvoll mit dem Stimmvolk, dem unbekannten Wesen. Und zwar auf allen Vektoren von SRF: im Radio, im Fernsehen und im Internet. Abgestimmt werden kann hier.

«Ich, die Mehrheit»

Logo

Demokratie – alle finden sie gut und doch gehen immer weniger an die Urne. Wird Demokratie zur Nebensache? «Nie und nimmer!», sagt Pony M. Im SRF-Projekt «Ich, die Mehrheit» stellte sich die Bloggerin der direkten Demokratie und liess die Mehrheit vom 27. April bis am 18. Mai 2014 über ihr Leben abstimmen.

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.