Odysseus für Eilige: Die Unterwelt

Wer die «Odyssee» nicht gelesen hat, geht schnell baden. Das dicke Epos über den Krieger mit Köpfchen gibt's jetzt in Kurzfassung. Folge 9: Odysseus erreicht die Grenzen des Meeres, das Totenreich. Die Animationsfilme begleiten die 3sat-Reiseserie «Auf den Spuren von Odysseus».

Video «In der Unterwelt» abspielen

In der Unterwelt

1:17 min, vom 7.12.2015

Odysseus: Das ist der wohl berühmteste Herumtreiber und Heimkehrer der Literaturgeschichte. Besungen hat ihn der griechische Dichter Homer – in seiner berühmten «Odyssee», die ein paar Hexameter lang ist.

Ithaka war das Ziel von Odysseus' Reise nach der geschlagenen Schlacht um Troja. Auf Ithaka verzehrte sich Gattin Penelope nach ihrem Helden. Doch mal wurde ihr Ehemann von der «schönlockigen Kalypso» aufgehalten, dann hatte er sich mit einem Zyklopen herumzuschlagen. Und war da nicht mal was mit einem hölzernen Pferd? Es sollte dauern bis zum Wiedersehen: Gut zehn Jahre lang trieb Odysseus durchs Mittelmeer.

Helden von heute

Die 3sat-«Reisegeschichten» nehmen die Irrfahrten des listigen Griechen als Ausgangslage für einen Ausflug durch den Mittelmeerraum der Gegenwart. Türkei, Tunesien oder Sizilien: Die Schnittstelle zwischen Afrika und Europa ist heute ein politischer Brennpunkt.

Reporterin Nina Mavis Brunner bereist die Schauplätze von Odysseus' Abenteuern und stellt moderne Helden, bewegende Geschichten und das Erbe grosser Kulturepochen vor. Mal heiter und leicht, mal ernst und nachdenklich, aber immer ganz nah am Leben.