Das sind die Figuren des Spitalromans

Patrick Frey schrieb bei SRF Kultur an einem Tag live den Spitalroman «Unklare Bauchschmerzen», Andy Fischli illustrierte die Geschichte parallel. Hier finden Sie einen Überblick über alle beteiligten Personen. Hauptperson ist Ruedi Banz-Lacher (51).

DIE HAUPTFIGUREN

Ruedi Banz-Lacher, 51, Patient, durchschnittlicher Typ, Kundenberater in einem KMU (Autozuliefergewerbe, Auspuff-, Vergaserteile, o. ä.). Schütteres Haar, etwas zu grosse Nase, abstehende Ohren. Mittelgross, nicht sehr fit. Bauchansatz. Kommunikativ, eher nervös gestresst und leicht überempfindlich. Seine Arbeitsstelle ist gefährdet. Er glaubt, dass seine Frau fremdgeht. Die bereits einige Zeit andauernden Bauchschmerzen unklaren Ursprungs haben ihn etwas depressiv gemacht. Er schwitzt dauernd, verzerrt häufig sein Gesicht und krümmt sich immer mal wieder.

Zusatzinhalt überspringen

Der Spitalroman

Lesen Sie hier den Spitalroman von Patrick Frey. Der Autor schrieb die Geschichte an einem Tag, die User konnten mitreden.

Annemarie Lacher-Banz, 46, begleitende Ehefrau, sehr besorgt, medizinisch überinformiert, führt einen kleinen Hundesalon. Blond, füllig und gross, leicht ordinär, spricht sehr viel, treibt die Ärzte zum Wahnsinn, weil sie immer aus dem Internet medizinische Informationen vorliest und eigene diagnostische Vermutungen äussert.

ÄRZTE

Professor Dr. Nico Glanzmann, Chefarzt, Facharzt für Viszerale Chirurgie und Gastorenterologie. Schweizer, erfolgsgewohnt, weltläufig, autoritär, sehr kompetent, spielt seine Untergebenen gegeneinander aus. Blond mit aschgrauen Schläfen, hochgewachsen.

Saskia Kaltwasser, 34, Privatassistentin des Chefarztes. Aus Berlin, dunkle Pagenfrisur, sehr schlank, ehrgeizig und verspannt, Sklavin des Chefarztes.

Dr. Kuno Gysi, 48, Oberarzt, Gastroenterologe, 48. Schweizer, spiessig, Halbglatze, untersetzt, kommunikativ unsicher, Goldrandbrille.

Dr. Thilo Knochenhauer, 40, Gastroenterologe, Abteilungsarzt. Aus Köln, rauhbeinig-sprotlicher Typ, direkt, übertrieben optimistisch, will sich nicht mit psychologischen oder psychosomatischen Problemen rumschlagen. Lockenkopf, breitschultrig.

Zusatzinhalt überspringen

HörPunkt: Skalpell, bitte!

Radio SRF 2 Kultur erzählt einen Tag lang Geschichten aus dem Mikrokosmos des Inselspitals Bern.

HörPunkt Spitalgeschichten
2. März, SRF 2 Kultur
9 bis 24 Uhr.

Dr. Bojan Draskovic, Anästhesist, 38, (aus Belgrad, sehr ruhig und empathisch, weiss, wie man Leute beruhigt. Schmaler dunkelhaariger Typ, schwarzes Brillengestell, spricht leise, mit Akzent)

Dr. Lena Bieberle, Assistenzärztin, 30 (aus Bochum, zackig, spröde Schönheit, auffällige, etwas zu modische Brille mit blauem Gestell, knochige Figur)

Cand Med. Toni Hilfiker, Unterassistent (Student, Schweizer, langsam, passiv, nervös)

Denise Lipp, Radiologin, 46, Schweizerin, pedantisch- empathiefrei, nur technisch interessiert, nicht sehr einfühlsam.

Frau lic. Phil. Miranda Liebi, Spitalpsychologin, 48, (Schweizerin, sehr einfühlsam, findet immer den in somatoformer Hinsicht wunden Punkt)

PFLEGEPERSONAL

Evi Schwaller, Oberschwester, 56, (Schweizerin, fürsorglich, routiniert, vertrauenserweckend, blonde Locken, leich angegraut, füllige Figur, gütiges Gesicht, immer lächelnd)

Malina Rosic, Oberschwester, 36, (aus Vukovar, magere, resolute Zicke, sehr routiniert, aber etwas lieblos. Schwarzhaarig, Kurzhaarfrisur, verschattete, tief in den Höhlen sitzende Augen)

Kimberley Banz-Awudome, Hilfsschwester, 24, (Ghanesin aus Accra, gutgelaunt, weit entfernt angeheiratet verwandt mit dem Patienten, strenggläubige Protestantin. Schwarz, rundliches hübsches Gesicht, kurz geschnittene Locken, blondgefärbt)

Kim Chwang-he, Hilfspflegerin, 23, (aus Korea, sie versucht ihr bestes, um den Patienten zu beruhigen, ist aber etwas ungeschickt, glaubt an Geistheilung. Schwarze gerade Haare, kurz geschnitten, sehr klein und zierlich.)

SONSTIGES PERSONAL

Umberto Angelosanto, Hauselektriker, 48, (ital. Secondo, Charmeur, eine wichtige Figur im Haus, da die Geräte ständig Pannen haben)

Mafalda Vernandez, Putzfrau, 46, aus Porto. Klein, dunkelhaarig mit Damenbart, immer schwarz angezogen. sehr katholisch, sehr liebenswürdig. Kennt ein altes Rezept zur Beruhigung der Magenschleimhaut.