Zum Inhalt springen

Header

Video
Mit Tantra zur spirituellen Erkenntnis?
Aus Sternstunde Philosophie vom 28.03.2021.
abspielen
Inhalt

Tantra liegt im Trend Mit Sex zur Erleuchtung?

Tantra ist Trend. Egal ob Tantra-Massage, Tantra-Sex oder Tantra-Yoga. Doch was ist Tantra? Woher kommt es? Und kann Sex wirklich ein Weg zur Erleuchtung sein?

Ursprünglich war sie Anwältin in Südafrika. Heute gibt sie Tantra-Kurse im Emmental, direkt neben einem Kuhstall. Diana Richardson gilt als internationale Koryphäe in Sachen Tantra.

Zusammen mit ihrem Partner bietet sie einwöchige Kurse an zum Thema «Liebe machen». In ihren Seminaren und Büchern wirbt sie für langsamen und achtsamen Sex. Der Orgasmus darf nicht Ziel der Sache sein, meint Richardson. Das führe letztlich nur zu Anspannung und Frustration.

Mit etwas Übung kann diese Art von ziellosem Sex sogar zu einer spirituellen Erfahrung werden, meint die Tantra-Lehrerin: «Körperliche Grenzen lösen sich auf. Man fühlt sich eins mit dem ganzen Universum.»

Legende: Bhagwan Shree Rajneesh machte Tantra in den 1970er-Jahren zu einem Exportschlager im Westen. Keystone / AP / BILL MILLER

Neo-Tantra aus Indien

Gelernt hat Richardson diese spirituelle Art der Sexualität in Indien. Sie war 12 Jahre lang in Poona bei dem indischen Philosophen und spirituellen Lehrer Osho, auch Bhagwan genannt.

Der ebenso umstrittene wie einflussreiche Guru machte Tantra in den 70er Jahren zu einem spirituellen Exportschlager für der Westen. Er war es auch, der Tantra eng mit Sexualität in Verbindung brachte und damit das prägte, was heute «Neo-Tantra» genannt wird.

Video
Rätsel Orgasmus – Über den Höhepunkt unseres Daseins
Aus Sternstunde Philosophie vom 03.03.2019.
abspielen

Mit den ursprünglichen Ideen von Tantra hat das aber wenig zu tun, meint der Tibetologe Jan-Ulrich Sobisch. Die Wurzeln von Tantra liegen im Hinduismus und im Buddhismus und sind äusserst vielfältig.

Magische Kräfte durch Tantra

Auf der einen Seite gab es asketische Strömungen, die den Verzicht und die Selbstbeherrschung betonten. Auf der anderen Seite aber gab es ekstatische, wilde Praktiken, in denen «unreine» Körpersubstanzen wie Menstruationsblut oder Sperma eine Rolle spielten.

Legende: Bei Tantra gibt es viele verschiedene Richtungen und Schulen. Fast immer ist aber die Verehrung der weiblichen Gottheit zentral. Imago Images / UIG

Die Tantriker wollten sich so magische Kräfte aneignen. Dazu mussten sie Tabus brechen. Manche Anhänger assen gar das Fleisch von Verstorbenen.

Dieses verbotene, ja widerwärtige Verhalten sollte dabei helfen, Gegensätze zu überwinden – zwischen dem Reinen und Unreinen, dem Göttlichen und dem Weltlichen.

Tabus brechen

Viele Tantriker lehnten auch die Trennungen des indischen Kastenwesens und die Hierarchie der Geschlechter ab. Nicht ohne Grund spielt die weibliche Ur-Kraft «Shakti» im Tantra bis heute eine wichtige Rolle.

Auch das Brechen von Tabus, das Überschreiten von Grenzen spielt bei heutigen Tantra-Praktiken noch eine Rolle, jedoch nur am Rand.

Video
Menschen mit nicht alltäglichen sexuellen Vorlieben (Staffel 2, Folge 1)
Aus Liebesleben vom 12.04.2018.
abspielen

Die Zürcher Tantra-Masseurin Livia Lea Maag meint dazu: «Frauen, die ihre Tage haben und mich fragen, ob sie trotzdem in die Tantra-Massage kommen können, denen antworte ich: Ja, sehr gerne. Dein Blut ist nicht schmutzig.»

Mit Lust zur Erleuchtung

Ähnlich sei es bei Menschen, die Lust haben, ihren Analbereich zu entdecken, sich aber dafür schämen: «Es geht darum, in eine Entspanntheit zu kommen und zu spüren: Alles ist willkommen. Das ist eine Form von Befreiung.»

Eine Befreiung, die nach Maag auch eine spirituelle Komponente hat: «Ein Ziel der tantrischen Philosophie, wie ich sie verstehe, ist es, die körperliche, sexuelle Energie zu sublimieren und sie nicht in einem Orgasmus hinauszulassen.»

Video
Desiree Mengel ist Tantramasseurin
Aus Nouvo SRF vom 29.09.2018.
abspielen

Anders als bei vielen Weltreligionen gilt für Tantra und insbesondere für Neo-Tantra also: Der Körper und die sexuelle Lust sind kein Hindernis auf dem Weg zur Erleuchtung, sondern eine Art Abkürzung.

Wie dieser spirituelle Königsweg der Lust aber genau funktioniert und was «Erleuchtung» dabei bedeutet, bleibt fraglich.

Ebenso fraglich bleibt, wie viel die zeitgenössischen Tantra-Angebote noch mit den Praktiken der alten Tantriker in Indien zu tun haben. Fakt aber ist: Wenn «Tantra» draufsteht, sind unsere Fantasien und Sehnsüchte geweckt.

Audio
Flaute im Bett? Der Tantra-Coach richtet es
51:25 min, aus Input vom 07.01.2018.
abspielen. Laufzeit 51:25 Minuten.

SRF 2 Kultur, Sternstunde Philosophie, 28.03.2021, 11:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Ernesto Asher Meng  (Ashi Ernesto)
    Meistens geht es schlussendlich um Geld.Geschickt eingepackt bieten diese Massage Institute Dienstleistungen an, die in der heutigen hektischen Zeit immer mehr gefragt sind. Habe mich einige Jahre in solchen Kreisen bewegt um mich dann irgendwann mit Konsequenz zu verabschieden, da es eben am Schluss nur um Geld geht. Dass Bedürfnisse von diesen Anbieter schamlos ausgenützt werden, finde ich unanständig.In Indien geht heute alles viel prüder und meistens ohne Sex über die Bühne.Ayurveda ist ok.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Ernesto Asher Meng  (Ashi Ernesto)
    Habe einige Tantra Seminare vor ein paar Jahren besucht. Auch war ich 6 Mal in Kerala Süd Indien in einem Ayurveda Spital. Am Schluss reduziert es sich um egoistische Ziele in diesen Seminaren. Missbrauch seitens Tantra Lehrer teilweise auch Lehrerinnen ist immer wieder Fakt. Eine Anzeige endet meistens in Schubladen von Anwälten und Richter. Dass Tantra Lehrer in Seminaren die ich besucht habe, ein einziges Ziel verfolgen und verschiedene Ladys ins Bett holen, ist leider Fakt und eine Schande.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Patrick Dörrer  (P.D)
    Ist "Masken-Tantra" der neue Verkaufsschlager? Ansonsten geben Menschen ihr Geld und ihr Körper schon für weniger Sinn-lichkeit aus.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten