Zum Inhalt springen

Header

Blick von unten die Glasfassaden hoch.
Legende: Die Europa-Allee sieht aus wie ein Haus, funktioniert aber wie eine Stadt. Flickr/Jérôme
Inhalt

Gesellschaft & Religion Verdichtung: Die Schweiz soll hoch hinaus

Drei Millionen Menschen mehr hätten Platz in der Schweiz, ohne dass zusätzlich Land bebaut werden müsste, sagt eine Studie. Das Zauberwort heisst: Verdichtung. Doch nicht allen ist so viel Dichte geheuer.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Hans Knecht , Torny
    Für eine Familie mit Kinder ist ein Einfamilienhaus wirklich das Beste. Hingegen ist das Zubetonieren von Naherholungsgebieten für Singles und Kinderlose m.E. auf die Dauer keine Lösung. Da wandere ich liebe aus nach Montreal, Toronto, Calgery usw. Ein verdichtetes Bauen hat Sinn. Nur muss man auch berücksichtigen, dass für Menschen über 50 ein Zügeln, weil der Vermieter rennovieren und mehr Geld will, mühsam ist.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Beppie Hermann , Bern
    Artgerechte Haltung sollte auch Menschen gewährleistet sein. Von Zersiedelung kann heute nicht mehr die Rede sein, nur noch von Wachstum, und zwar vorwiegend in Dörfern. Deswegen hat die Landbevölkerung der MEI zugestimmt. Die Ländler beobachten diese Entwicklung besorgt, den Verrat gewisser Bauern+Gemeinden an ihrer Heimat, Zupflasterung der Mittellandes, der zunehmende Druck auf die Landwirtschaft, das Schwinden natürlicher Umgebung. Nur weiter so, wir enden eh als geplantes Hongkong Europas.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von René Widmer , Ersigen
    Ich finde es auch nicht erstrebenswert so stark zu wachsen in der Schweiz. Vor allem nicht nur durch unbeeinflussbare Zuwanderung. Die Zahl von 3 Mio mehr ist eh nur eine Hausnummer und keine seriöse Studie. In Hongkong zb leben auf einer 40 mal kleineren Fläche etwa gleich viele Menschen wie in der Schweiz...
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten