Crystal Award WEF-Preis für Shakira, Anne-Sophie Mutter und Forest Whitaker

Denn sie bemühen sich um eine bessere Welt: Das WEF in Davos zeichnet drei Künstler mit dem «Crystal Award» aus.

Anne-Sophie Mutter, Geigerin

Anne Sophie Mutter hält eine Rede. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Anne-Sophie Mutter (rechts), Geigerin von Weltrang, erhält den Crystal Award von Hilde Schwab, Mitbegründerin des WEF. Keystone

Die Begründung: Anne-Sophie Mutter erhält den Crystal Award für ihren Einsatz für junge Künstler. Diese fördert sie mit ihrer Stiftung Anne-Sophie Mutter Foundation, die jungen Musikern unter anderem mit Stipendien unter die Arme greift.

Der Appell: In ihrer Rede appellierte Mutter an die WEF-Teilnehmer, den Ruf der Sirenen zu widerstehen, reicher und mächtiger zu werden. Stattdessen sollten sie den Weg zu mehr Menschlichkeit wählen. «Zusammen können wir die Welt heilen.»

Shakira, Sängerin

Popstar Shakira, winkend vor blauem Hintergrund. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Springt mit ihrer Stiftung dort ein, wo die Regierungen versagen: Shakira, Popstar aus Kolumbien. Keystone

Die Begründung: Shakira wird für ihr Engagement für die Bildung und die frühkindliche Entwicklung ausgezeichnet. Die 39-jährige ist Goodwill-Botschafterin des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF. Mit 18 Jahren gründete sie die Pies Descalzos Foundation, die benachteiligten Kindern in Shakiras Heimatland Kolumbien den Zugang zu hochwertiger Bildung ermöglicht.

Der Appell: «Wir müssen einspringen, wo Regierungen versagen», sagte Shakira insbesondere an die Adresse der Wirtschaftskapitäne.

Forest Whitaker, Schauspieler

Schauspieler Forest Whitaker  mit zusammengekniffenen Lippen und einem Preis in der Hand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Will aus jungen Menschen Agenten des positiven Wandels machen: Forest Whitaker, Schauspieler. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

Der Preis

Den Crystal Award gibt es seit 1995 und wird im Rahmen des WEF an Künstler vergeben, die sich für eine bessere Welt einsetzen. Preisträger im vergangenen Jahr war Hollywood-Star Leonardo DiCaprio.

Die Begründung: Forest Whitaker wird für sein Friedensengagement geehrt. Whitaker, bekannt aus Filmen wie «Ghost Dog» oder «Rogue One: A Star Wars Story», ist Gründer der Nichtregierungsorganisation Whitaker Peace & Development Initiative. Diese will junge Menschen in den USA, Mexiko, Uganda und im Südsudan dazu ermächtigen will, Friedensvermittler und Agenten des positiven Wandels zu werden.

Der Appell: Whitaker warb mit dem Bild von Leuchtkäfern für eine Zusammenarbeit für mehr Frieden: Wie Leuchtkäfer könnten die Menschen gemeinsam Licht in die Welt bringen, wenn sich nur genug mit diesem Ziel zusammen täten.

Sendung zu diesem Artikel