Zum Inhalt springen

Header

Video
Wir glauben an Dinosaurier – Kreationisten bauen eine Arche Noah
Aus Sternstunde Religion vom 23.05.2021.
abspielen
Inhalt

Dok-Film aus den USA «Wir glauben an Dinosaurier»

Im US-Bundesstaat Kentucky wird ein riesiges Holzschiff gebaut: eine neue Arche Noah. In diesem Freizeitpark soll eine wörtliche Auslegung der Schöpfungsgeschichte anschaulich dargestellt werden. Doch es regen sich Proteste. Ein Film begleitet das Projekt von den ersten Plänen bis zur Eröffnung.

Kreationisten um die Gruppe «Answers in Genesis» wollen die Arche des biblischen Noah in «Lebensgrösse» nachbauen und damit jährlich Zehntausende Besucherinnen und Besucher anlocken. Sie verstehen die biblische Schöpfungsgeschichte und die Sintflut als historisch exakte Darstellungen.

Deshalb glauben sie, dass die Welt vor 6000 Jahren geschaffen wurde und dass Menschen und Dinosaurier vor der Flut gemeinsam auf der Erde gelebt haben. Der Freizeitpark soll im Städtchen Williamstown für wirtschaftlichen Aufschwung sorgen.

Doch das ehrgeizige, 120 Millionen Dollar schwere Projekt stösst auf Widerstand. Ein während vier Jahren gedrehter Film dokumentiert die laufenden Arbeiten. Es kommen leitende Mitarbeitende, Bildhauer und Designerinnen von «Ark Encounter» zu Wort, aber auch ehemalige Helfer, die sich von der Gruppe distanziert haben, und ein kritischer Wissenschaftler.

SRF 1, Sternstunde Religion, 23.05.21, 10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Michael Scott  (Michi Scott)
    Ich bin sprachlos. Der einzige Kommentar den ich hier abgeben kann, ist:

    Gueti besserig!!!!
  • Kommentar von Daniel Häberlin  (Svensk)
    Letztes Jahr wurde im Rahmen des Präsidentschaftswahlkampfes in den USA auf SRF ein Film zu den dortigen Evangelikalen ausgestrahlt. Eine Szene zeigte, wie eine Gruppe Jugendlicher durch dieses Museum geführt wurde. Die Leiterin fragte ihre Gruppe, wie alt Noah war, als er die Tiere mit auf die Arche nahm. Die Antwort: 600 Jahre. Ihr Kommentar dazu: "Die Menschen alterten damals anders." Bei dieser originellen wie absurden Aussage weiss man wirklich nicht, ob man lachen oder weinen soll.
  • Kommentar von Hans-Ruedi Moser  (moserha)
    Wer Darwin gelesen hat, weiss, dass er mehrmals geschrieben hat, es seihen Hypothesen, oder sogar Hinweise auf Gott und seine Schöpfung.
    1. Antwort von Benedikt Bauernberger  (Benedikt Bauernberger)
      Darwin war ja auch nicht Atheist. Er war durchaus gläubig. Ausserdem klar Rassist. Er war vieles, und man sollte das berücksichtigen, wenn man sich auf ihn bezieht.