Zum Inhalt springen

Header

Video
Hüslischweiz ohne Ende
Aus DOK vom 08.12.2016.
abspielen
Inhalt

Dok-Film «Hüslischweiz ohne Ende»

Ein Haus im Grünen ist immer noch ein Traum vieler – doch dieser fordert seinen Tribut. Ein Dokfilm über Zersiedelung.

Jede Sekunde geht in der Schweiz rund ein Quadratmeter Kulturland verloren. Pro Jahr eine Fläche so gross wie der Brienzersee. «Man hat viel zu lange drauflos gebaut – so, als hätte man eine zweite Schweiz in der Schublade», sagt Lukas Bühlmann, Direktor der Vereinigung für Landesplanung. Er fordert: «Ein Umdenken muss stattfinden.»

Wie ist diese «Hüslischweiz» entstanden? Wer hat davon profitiert? Und welche Schweiz sollen wir jetzt für die Zukunft bauen? Reporterin Kathrin Winzenried begibt sich zu den Schauplätzen wegweisender Projekte.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    Zersiedelung - Verbauung - Zubetonierung von wertvollem Agrarland = verantwortungslose Politik!! Die Landwirtschaft ist seit Jahren schon nicht mehr in der Lage, die Bevölkerung (massive Überbevölkerung) zu ernähren, wie das in jedem Land sein sollte!!? Abhängigkeit vom Ausland durch tonnenweise Futtermittel-Importe!! Von wegen "Ernährungs-Sicherheit - Unabhängigkeit" - eine glatte Lüge - Wunschdenken von Regierung und Politik!! Schweizer "Volks-Politik".....
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Albert Planta  (Plal)
    Die Zersiedlung ist das Ergebnis des Rates kluger Leute, man soll seine Ersparnisse in Immobilien anlegen.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten