Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Kaiserschnitt – die Geburt der Zukunft? abspielen. Laufzeit 49:59 Minuten.
Aus DOK vom 20.04.2017.
Inhalt

Dokumentarfilm Kaiserschnitt – die Geburt der Zukunft?

Immer mehr Schwangere bringen ihr Kind per Kaiserschnitt zur Welt – auch in der Schweiz. Wie lässt sich dieser Trend erklären?

Innerhalb von nur zwei Jahrzehnten sind die Kaiserschnittraten weltweit sprunghaft angestiegen. In China beispielsweise von 6 auf über 50 Prozent, in Brasilien, dem Land mit der höchsten Kaiserschnittrate der Welt, bekommen in manchen Kliniken bereits 90 Prozent der Frauen ihr Kind auf dem Operationstisch.

Auch in der Schweiz und Deutschland haben sich Schnittentbindungen innerhalb von wenigen Jahrzehnten mehr als verdoppelt, sie liegen momentan bei 32 Prozent.

Wie lässt sich dieser Trend erklären? Sind Kaiserschnitte gut für das Wohl von Kind und Mutter? Welche Vorteile haben natürliche Geburten? Filmautorin Antje Christ geht diesen Fragen nach und begleitet Schwangere und Partner auf ihrem Weg zum Elternsein.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Roger Gasser  (allesrotscher)
    Alles nur Geldmacherei der Kliniken, Schmerzens-Angst der Mütter, falsche Hilfe an das Kind. Es gibt noch etliche andere "Gründe" warum man der Natur den freien Geburtsverlauf
    nimmt. Darunter nur ganz wenige medizinisch begründete, notwendige Kaiserschnitte.
    Es ist genauso wie mit der Umweltverschmutzung, Verschmutzung auf der mentalen Ebene.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Eva Werle  (Eva Werle)
    eine katastrophe wäre das!
    man weiss inzwischen, dass der natürliche geburtskanal die kinder mit wichtigen keimen versorgt, die sie für ihre gesundheit brauchen. (https://www.presseportal.ch/de/pm/100066524/100822768)
    die zahl der - übrigens oft völlig unnötigen - kaiserschnitte steigt nur, weil sie für die kliniken rentabler sind als natürliche geburten.
    und dafür wollen wir unsere kinder gesundheitlichen risiken aussetzen?
    genauso unsinnig wie auf das stillen zu verzichten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Rolf Künzi  (Unbestimmt)
    Die zweite Geburt haben wir zuhause gemacht, sie ging 45 Minuten, ich habe das warme Wasser einlaufen lassen und mein Sohn in unserem Zimmer selbst raus gezogen, unter Wasser hat er zuerst nicht geatmet, er war ganz entspannt, eingebuttert von Mutter Natur die Nachgeburt ist perfekt rausgekommen. Mein Sohn heißt nicht umsonst Nil Moses mit zweit- und drittname. Die Hebamme sass nur am Rand, wollte gerade noch den Puls messen. Wenn wir bei 50 Prozent Orgasmic Birth sind dann freu ich mich. 0 Fr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten