Zum Inhalt springen

Header

Kriegsende! Der 8. Mai 1945 in der Schweiz
Aus Kultur Extras vom 03.05.2020.
Inhalt

Dokumentarfilm Kriegsende! Der 8. Mai 1945 in der Schweiz

Der 8. Mai 1945 ist ein strahlend sonniger Tag. Aus dem Radio hören die Menschen in der Schweiz die Nachricht von der bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht. Am Abend läuten im Land die Glocken, und in Kantonsparlamenten finden Dankesgottesdienste statt.

Das Kriegsende hatte viele Schauplätze. Davon erzählt der Film «Kriegsende! Der 8. Mai 1945 in der Schweiz» (NZZ Format) von Christian Thumshirn und Gabriel Heim mit Zeitzeugen, Tondokumenten und bisher nicht veröffentlichten Archivfunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    ..."friedliche Schweiz"? Welche skrupellos seit vielen Jahren aus egoistischer Habgier, "Kriegsmaterial-Blut-Geschäfte" weltweit macht und damit "Mittäterin" an Mord, Elend, Hunger von hunderttausenden von Menschen ist und damit auch Flüchtlingswellen fördert!
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von marc rist  (mcrist)
    11:32 "Nur ein geordneter Abbau der ausserordentlichen Massnahmen ermöglicht es uns, die Lebensbedingungen aller Eidgenossen, vor allem der Kleinen und Bedürftigen, erträglich und gerecht zu gestalten". So kam es wohl, dass sich der Bundesrat von seinen ausserordentlichen Rechten gar nicht mehr trennen mochte und sich bis 1952 daran klammerte. Das sollte uns auch heute eine Lehre sein.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten