Zum Inhalt springen
Inhalt

Gespräch zum Islam Der Islam – die Religion der Schönheit?

Der Islam hat im Westen ein Imageproblem. Dagegen kämpft der afghanischstämmige Philosoph Ahmad Milad Karimi.

Legende: Video Ahmad Milad Karimi: Der Islam – die Religion der Schönheit? abspielen. Laufzeit 59:26 Minuten.
Aus Sternstunde Philosophie vom 27.08.2017.

Der Islam sei «die Religion der Schönheit», meint der islamische Theologe Ahmad Milad Karimi. Er selbst sei sogar in den Koran «verliebt».

Karimi stammt aus Afghanistan, musste als 13-Jähriger mit der Familie fliehen, lehrt heute als Professor in Münster und hat eine eigene Koranübersetzung ins Deutsche vorgelegt. Er gilt als Wunderkind und Poet unter den Islamkennern und ist ein begnadeter Vermittler zwischen den Welten.

Wie aber geht der gläubige Muslim mit verbreiteten Vorwürfen und Vorurteilen gegenüber dem Islam um? Braucht der Islam eine Reform oder gar eine Aufklärung? Und was hat der islamische Fundamentalismus mit dem Westen zu tun?

Ein vertiefendes Gespräch über den muslimischen Glauben, die Schönheit des Korans und die gesellschaftspolitischen Herausforderungen der islamischen Welt.

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.