Zum Inhalt springen

Architekturbiennale Venedig Goldener Löwe für Schweizer Team

Der Schweizer Pavillon hat an der 16. internationalen Architekturbiennale in Venedig den Goldenen Löwen gewonnen. Es ist das erste Mal, dass ein Schweizer Pavillon diesen Preis erhalten hat.

Vier Menschen sitzen in einer überdimensional grossen Küchen auf einer ABlagefläche.
Legende: Alessandro Bosshard, Li Tavor, Matthew van der Ploeg und Ani Vihervaar haben «Svizzera 240: House Tour» kuratiert. Keystone

Das Architektenteam der ETH Zürich erhielt den Preis für die Ausstellung «Svizzera 240: House Tour, Link öffnet in einem neuen Fenster», wie die Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia am Samstag mitteilt.

Legende: Video Viel Ehre für viel Leere abspielen. Laufzeit 01:49 Minuten.
Aus Tagesschau vom 26.05.2018.

Alessandro Bosshard, Li Tavor, Matthew van der Ploeg und Ani Vihervaara gestalteten eine leere Wohnung, welche die Besucher im Pavillon besichtigen können. Die «House Tour» soll die Sensibilität erhöhen für Architektur in den eigenen Wohnräumen.

Alain Berset erfreut

Bundespräsident Alain Berset, welcher am Vortag den Pavillon eröffnet hatte, äusserte sich in einer Reaktion gegenüber der Nachrichtenagentur sda erfreut. Der Goldene Löwe sei ein ausserordentlicher Erfolg für das junge Architektenteam und unterstreiche gleichzeitig auch die Spitzenklasse der Schweizer Architektur.

Die 16. Biennale Architettura - La Biennale di Venezia, Link öffnet in einem neuen Fenster dauert bis zum 25. November 2018. Sie bespielt die Giardini, das Arsenale sowie verschiedene weitere Standorte in Venedig.

Sendung: Radio SRF, Nachrichten, 26.5.2018, 14.00 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.