Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Ausgezeichnete Fotografen Swiss Press Photo: Das sind die Gewinner

Die Gewinner des «Swiss Press Photo»-Wettbewerbs 2019 sind in sechs Kategorien bekannt.

Gewinner der Foto-Kategorie «Aktualität» ist Stefan Bohrer («Blick») mit dem Bild einer Rauchsäule über dem Basler Hafenareal. Der Fotojournalist war beim Brand im Container-Terminal vor Ort, bevor die Polizei das Gelände weiträumig absperrte. So entstand das Bild mit Teenagern, die gebannt auf die Rauchsäule im Hintergrund starren.

In der Kategorie «Alltag» gewinnt Christian Merz («Zürcher Unterländer») den ersten Preis für das Foto des Samichlaus, der ein Gefängnis besucht. Nicolas Brodard («Le Temps») heisst der Sieger der Kategorie «Schweizer Geschichten». Ausgezeichnet wird seine Serie mit dem Titel «Conseiller fédéral».

Anthony Anex (Keystone-SDA) gewinnt mit einer Aufnahme von Pipilotti Rist bei einer Kunstperformance im Hallenbad den «Porträt»-Preis. In der Kategorie «Sport» holt sich Keystone-SDA-Fotograf Laurent Gilliéron mit dem Bild der Doppeladler-Geste von Granit Xhaka den ersten Platz.

In der Kategorie «Ausland» heisst der Sieger Michael Zumstein («Le Point»). Ausgezeichnet wird seine im Süden Nigers entstandene Serie «La vie après Boko Haram».

Die Gewinner der Preise für Lokaljournalismus und für die Bereiche Print, Online, Radio und Video werden demnach am 12. April publiziert. Verliehen werden die Preise am 24. April in Bern. Dann wird auch der Hauptgewinner, der Pressefotograf des Jahres, erkoren.

Die Gewinner

Aktualität Stefan Bohrer: «Im Bann der Rauchsäule»
AlltagChristian Merz: «Samichlaus im Gefängnis»
Schweizer Geschichten Nicolas Brodard: «CONSEILLER FÉDÉRAL» (Serie)
Porträt Anthony Anex: «Pipilotti Rist»
SportLaurent Gillieron: «National soccer team Switzerland at the FIFA Russia World Cup»
AuslandMichael Zumstein: «La vie après Boko Haram» (Serie)

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.