Zum Inhalt springen

Header

Bilder von Dadaisten und Zahlen darüber.
Legende: Auch die Sprache der Dadaisten ist nicht immer einfach verständlich. Wir helfen Ihnen mit dem Glossar auf die Sprünge. SRF/ Camille Scherrer
Inhalt

Big Dada Dada was? Das Dada-Glossar

Lieblingsfeind, Kunstlump und Merz? Konventionell mit der Sprache umgehen – das war nicht der Dadaisten Ding. Was sie mit ihren Begriffen meinten, finden Sie hier erklärt.

Das Dada-Glossar

  • Audio
    kaa gee dee (Lautgedicht)
    02:13 min
    abspielen. Laufzeit 2 Minuten 13 Sekunden.

    kaa gee dee (Lautgedicht)

    Die Dadaisten stellten mit ihren Lautgedichten die konventionelle Sprache in Frage. Allen voran Kurt Schwitters.

  • Audio
    Lieblingsfeind
    02:00 min
    abspielen. Laufzeit 2 Minuten.

    Lieblingsfeind

    Ein Lieblingsfeind ist der Liebste aller Feinde. Doch was hat dieser Widerspruch mit dem widersprüchlichen Dadaismus zu tun? Und wer war der Lieblingsfeind der Dadaisten? (Bild: Wikimedia/ The Yorck Project)

  • Audio
    Zufall
    01:35 min
    abspielen. Laufzeit 1 Minute 35 Sekunden.

    Zufall

    Wer sich dem Zufall überlässt, hebelt die rationale Kontrolle aus. Den Zufall als künstlerische Methode nutzen – das taten die Dadaisten. Zum Beispiel Hans Arp. (Bild: Wikimedia/Vincent Steenberg)

  • Audio
    Merz
    01:31 min
    abspielen. Laufzeit 1 Minute 31 Sekunden.

    Merz

    Der März ist Neubeginn und Frühlingsmonat. Ausmerzen ist etwas weniger schönes. Und irgendwo dazwischen liegt die dadaistische Wortschöpfung «Merz». (Bild: Keystone)

  • Audio
    Soiree
    01:32 min
    abspielen. Laufzeit 1 Minute 32 Sekunden.

    Soiree

    Feste feiern, das konnten die Dadaisten! Und 1916 nannte man diese Feste nicht Party oder Sause oder Ball, sondern Soiree. Wie die dadaistischen Rebellen die vornehme Soiree zu einer neuen Kunstform machten. (Bild: Keystone)

  • Audio
    Küchenmesser
    01:28 min
    abspielen. Laufzeit 1 Minute 28 Sekunden.

    Küchenmesser

    Ein scharfes Messer schneidet gut! Und Schnitte waren wichtig für die Dadaisten. Doch was hat ein simples Küchenmesser mit der Avantgardebewegung und einem ihrer Lieblingsmedien, der Collage, zu tun? (Bildausschnitt: Wikimedia / Staatliche Museen, Berlin)

  • Audio
    Kunstlump
    01:48 min
    abspielen. Laufzeit 1 Minute 48 Sekunden.

    Kunstlump

    Die Dadaisten zeichneten sich durch Mitteilungsbedürfnis aus: Sie schrieben eine Unzahl von Zeitschriften, Manifesten und Pamphleten – und liessen sich eigenartige Titel dafür einfallen, zum Beispiel den «Kunstlump». (Bild: Keystone)

  • Audio
    Dandy
    01:57 min
    abspielen. Laufzeit 1 Minute 57 Sekunden.

    Dandy

    Der Dandy beherrscht die Kunst des perfekten Auftritts – in der richtigen Krawatte zur rechten Zeit liegt gar sein Lebenszweck. Doch was interessierte das Revoluzzerpack der Dadaisten an der Figur des Dandys? (Bild: Wikimedia/Napoleon Sarony)

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen