Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Im Alter von 73 Jahren Cartoonist Uli Stein gestorben

Sein Markenzeichen waren knollennasige Figuren und freche Mäuse. Nun ist der berühmte deutsche Zeichner gestorben.

Uli Stein war einer der bekanntesten Cartoonisten Deutschlands. Sein Ding: Eieräugige und knollennasige Menschen, die Maus, aber auch seine Katzen, Hunde und Pinguine.

ein Mann sitzt mit einem Poster auf einer Treppe
Legende: Uli Stein im Jahr 2000 mit dem Plakat zu seiner Ausstellung in einer Berliner Galerie. KEYSTONE/DPA/Stephanie Pilick

Frecher Humor

Der ehemalige Journalist veröffentlichte ab Anfang der 1980er-Jahre seine ersten Postkarten, später dann Bücher.

Allein im deutschsprachigen Raum sind mehr als 13 Millionen Cartoonbücher von Uli Stein verkauft worden. Der freche Humor seiner Zeichnungen machte ihn bald über die deutsche Grenze hinaus bekannt.

ein Mann posiert mit Hundefotografien
Legende: Neben dem Zeichnen hatte Stein eine weitere Leidenschaft: das Fotografieren. KEYSTONE/DPA/Holger Hollemann

«Ich möchte den Leuten Spass machen, sie unterhalten und ihnen schöne Momente geben in trüben Zeiten oder auch in guten Zeiten», sagte Stein 2009 in einem Interview.

Uli Stein verstarb bereits vor einer Woche im Alter von 73 Jahren in seinem Haus bei Hannover, wie seine Stiftung für Tiere in Not mitteilte. Der Deutsche litt den Angaben zufolge unter der Parkinson-Krankheit.

Sein Tod sei für sein Umfeld dennoch überraschend gekommen, so die Sprecherin der Stiftung.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.