Zum Inhalt springen

Header

Audio
Pascal Möhlmann zum Tod von Virgil Abloh
Aus Kultur-Aktualität vom 29.11.2021.
abspielen. Laufzeit 03:30 Minuten.
Inhalt

Kreatives Genie stirbt jung «Virgil Abloh war eine nie ruhende Inspiration»

Er designte das Album von Kanye West, war Kreativchef bei Louis Vuitton – und liess sich nicht in Schubladen stecken. Nun ist der Modemacher Virgil Abloh an Krebs gestorben.

Virgil Abloh hat viele Leben gelebt und war einer der wichtigsten Modemacher und Designer seiner Generation. Er wuchs als Sohn ghanaischer Einwanderer in einem Vorort von Chicago auf. Nach einem Bauingenieurs- und Architekturstudium wandte er sich der Mode zu.

Als Designer verband er Welten. Er arbeitete mit dem Rapper Kanye West zusammen, gestaltete das Musikalbum «Watch the Throne», das 2011 erschien. 2013 gründete er sein eigenes Streetwear-Label. Off-White nannte er es – zwischen Schwarz und Weiss. «Ich bin heute das, morgen das. Etwas zu erschaffen, bedeutet Freiheit», sagte er einst.

Am Sonntag ist der Designer und Visionär mit nur 41 Jahren gestorben. «Seine Grösse, sein Glaube und seine Impulse bleiben – er war eine nie ruhende Inspiration», sagt der holländische Künstler Pascal Möhlmann. Der Wahlzürcher kannte Abloh gut, hat mit dem Designer zusammengearbeitet und mit ihm ein Gemälde für die Off-White Modekollektion 2020 entworfen.

Er beeindruckte als Designer und als Mensch

Auch als Mensch hat Virgil Abloh viele beeindruckt. «Er war unglaublich sanft, grosszügig und sehr bei sich», sagt Pascal Möhlmann. Virgil Abloh habe seine Ideen immer sofort umsetzen wollen. «Wir haben Ping-Pong-mässig über Whatsapp Ideen und Details geteilt, bis das Gemälde für die Kollektion zustande kam. Es war wie Malen mit Rückenwind», so Möhlmann.

Virgil Abloh war ein Designer, der Brücken schlug. Das zeigte sich insbesondere auch, als er 2018 dem Ruf von Louis Vuitton folgte und dort Kreativdirektor der Männerlinie wurde. Er brachte frischen Wind in das Traditionshaus und kombinierte Streetwear und Luxusmode.

«Er verband die Strasse und die Avenue», beschreibt es Pascal Möhlmann. Alles, was den Designer inspiriert habe, sei in seine Mode mit eingeflossen. «Er beschränkte sich nicht auf das Aufwachsen als afroamerikanisches Kid, sondern hat sich auch in die hohe Kunst eingefühlt.» Vom Barock-Maler Caravaggio über Strassengraffitis bis zu Architektur habe er alles in seinen Designs zusammengebracht.

Bis zum Schluss ein kreatives Genie

Virgil Abloh war nicht nur Modedesigner, sondern ebenso DJ, Künstler und Visionär. Eigentlich hätte das kreative Genie noch viel mehr vorgehabt in seinem Leben. Erst im Juli teilte der Luxus-Konzern Louis Vuitton (LVMH) mit, dass der 41-Jährige weitere Aufgaben im Konzern übernehmen wolle.

Von seiner Krankheit wollte sich Abloh nicht abhalten lassen. Mehr als zwei Jahre kämpfte er gegen eine seltene und aggressive Krebserkrankung. Öffentlich machte er seine Krankheit aber nicht.

«Dass der Mann bei allem so ruhig und sanft geblieben ist, das ist für mich echte Grösse», sagt Pascal Möhlmann.

Radio SRF 2 Kultur, Kultur-Nachrichten, 29.11.2021, 07:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen