Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Design Das sind die Gewinner des Grand Prix Design 2018

Mit dem Schweizer Grand Prix Design 2018 werden die Textildesignerin Cécile Feilchenfeldt, der Hersteller von Baumscheren Felco und die Grafikdesignerin Rosmarie Tissi ausgezeichnet.

Ein Mann in einem auffälligen Gewand posiert vor der Kamera.
Legende: Entwurf der Textildesignerin Cécile Feilchenfeldt aus dem Jahr 2018. Aurélie Cenno

Die Textildesignerin Cécile Feilchenfeldt, der Baumscherenhersteller Felco und die Grafikdesignerin Rosmarie Tissi erhalten den diesjährigen Schweizer Grand Prix Design.

Mit dem mit je 40'000 Franken dotierten Preis belohnt das Bundesamt für Kultur (BAK) deren Beitrag zum internationalen Renommee des Schweizer Designs.

Haute Couture: Strickdesign

Cécile Feilchenfeldt hat es mit ihren experimentellen Entwürfen im Strickdesign bis in die Welt der Haute Couture geschafft, während das Familienunternehmen Felco seit über 70 Jahren für Produkte mit hoher Langlebigkeit steht.

Viele Baumscheren liegen nebeneinander.
Legende: Produkt-Palette des Baumscheren-Herstellers Felco. Marc Asekhame / BAK, 2018

Rosmarie Tissis Arbeit umfasst Plakate, Banknoten, Lehrbücher sowie Schriftarten und Logos. Wie das BAK am Donnerstag in einem Communiqué mitteilte, sei sie «bis heute eine Inspirationsquelle für Designerinnen und Designer».

Eine Frau hält einen Entwurf vor die Kamera.
Legende: Grafik-Entwurf von Rosmarie Tissi. Marc Asekhame / BAK, 2018

Die Preise werden am 12. Juni in der Messe Basel anlässlich der Ausstellung Swiss Design Awards (bis 17. Juni) in Anwesenheit von Bundespräsident Alain Berset übergeben.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.