Zum Inhalt springen

Header

Video
Die «Literaturclub»-Tipprunde im März
Aus Literaturclub vom 08.03.2022.
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 21 Sekunden.
Inhalt

Bücher zum Wiederlesen Kultbücher und Klassiker: Der «Literaturclub» empfiehlt

Vier Must-Reads für den März – ausgewählt von Elke Heidenreich, Philipp Tingler, Sieglinde Geisel und Nicola Steiner.

  • Elke Heidenreich empfiehlt ein Kultbuch, das sie «als junge 68erin» gelesen hat:  «Unterwegs» von Jack Kerouac. Am 12. März wäre der Beatnik Kerouac 100 Jahre alt geworden. Sein «Buch über Marihuana, Freiheit und Aufbruch», das indirekt auch Vorbild für den Kultfilm «Easy Rider» wurde, ist in einer neuen Ausgabe zu haben.
  • Auch Philipp Tingler besinnt sich auf die «Beat Generation». Er hat die Gedichte von Allen Ginsberg mitgebracht, der «als Person oftmals bekannter als für sein Werk» war. Nun haben namhafte deutschsprachige Dichterinnen und Dichter seine Lyrik übersetzt, einige Gedichte auch zum ersten Mal.
  • Sieglinde Geisel hat ein erschreckend aktuelles Buch dabei: Das Opus Magnum des bosnischen Autors Dzevad Karahasan «Der Trost des Nachthimmels» verdiene es, mehr gelesen zu werden. Denn es biete «ein orientalisches Denken, ein ost-westliches Schreiben, eine bewusstseinsverändernde Erfahrung».
  • Nicola Steiner empfiehlt einen Klassiker, der ihr hilft, unsere Gegenwart besser zu verstehen. «Poesie nach der Pest» von Giovanni Bocaccio. Es ist der Anfang von Bocaccios Novellensammlung «Decamerone». Übersetzer Kurt Flasch erinnert im Vorwort daran, dass die Poesie in Zeiten von Krisen mehr Wichtigkeit bekommt. Zudem legt Steiner allen – mit Blick auf den Krieg in der Ukraine – «Vielleicht Esther» von Katja Petrowskaja ans Herz. In diesem Buch werde das geschundene Land vielfältig lebendig.

SRF 1, Literaturclub, 8.3.2022, 22:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen