Zum Inhalt springen

Header

Audio
Aus Kultur-Aktualität vom 01.07.2021.
abspielen. Laufzeit 02:37 Minuten.
Inhalt

Comic-Cowboy wird 75 Lucky Luke, schwule Cowboys und Schweizer Schokolade

Ralf Königs «Lucky-Luke»-Hommage «Zarter Schmelz» erzählt die bittersüsse Ballade zweier schwuler Cowboys. Lucky Luke und LGBTQ-Themen – das ist so ungewöhnlich wie unterhaltsam zugleich.

Für einmal macht Lucky Luke Ferien. Er verbringt sie mit einem ruhigen Auftrag: Er hütet fünf Schweizer Kühe mit lila Mäulern, die ihm ein gewisser Mister Sprüngli anvertraut hat, zusammen mit einer Schachtel zart schmelzender «Schwyzer Chocoladen».

Unterstützt wird er von Bud, einem stämmigen Cowboy, der an Herzschmerz leidet, seit sein geliebter Terrence ihn verlassen hat. Während sich die Kühe von ihrer beschwerlichen Reise aus der Schweiz erholen, erzählt Bud seine Liebesgeschichte, die Romanze zweier Cowboys, die sich beim Schafhüten ineinander verliebt haben.

Legende: Unverkennbar: der Zeichnungsstil von Ralf König – aber auch die von ihm gewohnt deutliche Sprache. Lucky Comics 2021 All Rights reserved by Ralf König/Egmont Ehapa

Er erzählt auch, wie Terrence und er – zurück im Provinznest Straight Gulch – von den anderen Cowboys verhöhnt, geächtet und bedroht wurden, bis Terrence das Weite suchte.

Ein unerwartetes Geburtstagsgeschenk für den Lonesome Cowboy

«Lucky Luke» ist ein unverwüstlicher Klassiker des frankobelgischen Comics. Seit 75 Jahren erfreuen die witzigen Abenteuer des «Lonesome Cowboys» Generationen von Leserinnen und Lesern.

Nun erhält Lucky Luke zu seinem Geburtstag ein Geschenk, mit dem er wohl nicht gerechnet hat: eine Hommage des deutschen Schwulencomics-Zeichners Ralf König.

Zwar liegen LGBTQ-Themen auch in der Comicszene im Trend. Dennoch ist es ungewöhnlich, dass sie auf eine so explizite Weise im gemeinhin asexuellen Kosmos eines frankobelgischen Klassikers Eingang finden. 

Legende: Endlich auch mit Brustwarzen: Lucky Luke in «Zarter Schmelz». Lucky Comics 2021 All Rights reserved by Ralf König/Egmont Ehapa

Frischzellenkur für Lucky Luke

«Zarter Schmelz» ist allerdings kein Band der regulären «Lucky Luke»-Serie, sondern eine für sich stehende Hommage: Ralf König, dessen Comics über den schwulen Alltag sich seit Jahrzehnten auch bei einer heterosexuellen Leserschaft grosser Beliebtheit erfreuen, erhielt den Auftrag, «Lucky Luke» auf seine Weise gegen den Strich zu bürsten: mit schwulen Themen und Knollennasen.

So erhofft sich der Verlag eine Frischzellenkur für ihren altgedienten Helden. bestenfalls auch eine neue Leserschaft. Dem Verlag mit dieser schwulen Cowboy-Story rein kommerzielles Kalkül vorzuwerfen, ist allerdings zu kurz gegriffen – dieser Tabubruch in der konservativen Welt des Mainstream-Comics für alle Altersschichten ist durchaus mutig und riskant, zumal Ralf König die Homosexualität sehr offen anspricht.

Lucky Luke für einmal im Hintergrund

Raffinierterweise spielt Lucky Luke in «Zarter Schmelz» nur eine Nebenrolle: Der Titelheld ist im Urlaub; er handelt wenig und hört vor allem zu. Zunächst verteidigt er Bud gegen die Übergriffe anderer Cowboys, später bemüht er sich diskret, Bud und Terrence wieder zusammenzubringen. Diese Offenheit und dieser Respekt passen eigentlich ganz gut zu seinem Charakter.

Legende: Die Prügelei im Zelt, die mit einem Kuss endet: eine Referenz an den Film «Brokeback Mountain». Lucky Comics 2021 All Rights reserved by Ralf König/Egmont Ehapa

Im Mittelpunkt steht indes das bittersüsse Liebesdrama zweier Cowboys. Ralf König erzählt seine queere Komödie mit Leichtigkeit, Humor und witzigen Dialogen und spickt sie, wie in «Lucky Luke»-Alben üblich, mit vielen amüsanten popkulturellen Verweisen – nicht zuletzt auf den Film «Brokeback Mountain».

Auch selbstreferentielle Scherze kommen nicht zu kurz: Der Wildwest-Promi Lucky Luke wird von Autogrammjägern belästigt, sinniert über frühere Abenteuer und räumt ein, dass sein realer Alltag sich von den schon zu seinen Lebzeiten populären «Bilderbüchern» unterscheide – und zum ersten Mal sehen wir ihn unrasiert.

Legende: Auch auf alte Bekannte stossen die Leserinnen und Leser, wie hier die Gebrüder Dalton. Lucky Comics 2021 All Rights reserved by Ralf König/Egmont Ehapa

Diverser als der klassische Western

Natürlich kommt es auch zu Gastauftritten beliebter Gestalten aus dem Lucky-Luke-Universum wie den Daltons und Calamity Jane. Letztere findet mit der Schamanin Sitting Butch ihr lesbisches Glück.

Der Wilde Westen war zweifellos diverser, als es uns die klassischen Westernfilme vorgaukelten. Und schon damals entpuppte sich zart schmelzende Schweizer Schokolade als probates Mittel gegen Liebeskummer.

«Zarter Schmelz» ist ein sehr ungewöhnlicher «Lucky Luke»-Band. Aber auch ein ausgesprochen unterhaltsamer.

Radio SRF 2 Kultur, Kultur aktuell, 5.7.2021, 17:10 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tamara Schefer  (Tt4)
    Zur Bildunterschrift: in der Szene im Zelt, auf die im Comic angespielt wird, gibt es keine Prügelei, nur Analsex. Und so, wie ich Ralph König kenne, ist das auch im Comic der Fall.