Zum Inhalt springen

Der Literaturclub empfiehlt Politisch, bildstark und bewegend: Buchtipps der Kritiker

Bildstark geschrieben oder bewegend gezeichnet: Die Kritikerrunde empfiehlt Romane, Gedichte und eine Graphic Novel.

Legende: Video Literaturclub – die Tipps aus der Runde abspielen. Laufzeit 05:49 Minuten.
Aus Kultur vom 23.04.2018.
  • Hildegard Keller empfiehlt das Buch «Letzte Züge», in dem der Zürcher Germanist Christian Kiening sprachlich prägnant und poetisch seine Familiengeschichte erzählt.
  • Martin Ebel liebt an Kurt Marti «die Einfachheit, den Sprachwitz und die grosse Spielfreude» – jetzt sind zwei Gedichtbände des politischen Pfarrers und Dichters zu entdecken.
  • Gastkritiker Ilija Trojanow preist die Graphic Novel «Zenobia» als «das Bewegendste, das er in den letzten Jahren zum Thema Krieg und Flucht gelesen» hat.
  • Nicola Steiners legt allen Lesern die «zauberhafte» Erzählung «Was erinnert wird» ans Herz. Der indische Autors Suketu Mehta schildert bildstark und märchenhaft die Suche eines jungen Mannes nach seiner Mutter.