Zum Inhalt springen

Header

Video
Literaturclub – die Tipps aus der Runde
Aus Kultur Extras vom 23.04.2018.
abspielen
Inhalt

Der Literaturclub empfiehlt Politisch, bildstark und bewegend: Buchtipps der Kritiker

Bildstark geschrieben oder bewegend gezeichnet: Die Kritikerrunde empfiehlt Romane, Gedichte und eine Graphic Novel.

  • Hildegard Keller empfiehlt das Buch «Letzte Züge», in dem der Zürcher Germanist Christian Kiening sprachlich prägnant und poetisch seine Familiengeschichte erzählt.
  • Martin Ebel liebt an Kurt Marti «die Einfachheit, den Sprachwitz und die grosse Spielfreude» – jetzt sind zwei Gedichtbände des politischen Pfarrers und Dichters zu entdecken.
  • Gastkritiker Ilija Trojanow preist die Graphic Novel «Zenobia» als «das Bewegendste, das er in den letzten Jahren zum Thema Krieg und Flucht gelesen» hat.
  • Nicola Steiners legt allen Lesern die «zauberhafte» Erzählung «Was erinnert wird» ans Herz. Der indische Autors Suketu Mehta schildert bildstark und märchenhaft die Suche eines jungen Mannes nach seiner Mutter.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen