Literaturclub Plus: Bücher loswerden

Macht ein Gegenstand nicht mehr glücklich, soll er weg, schreibt die japanische Aufräum-Päpstin Marie Kondo. Sie fängt beim Aussortieren gleich mit den Büchern an. Die Kritiker des «Literaturclubs» nehmen ebenfalls die Gelegenheit wahr, unter diesem Motto Bücher loszuwerden.

Video «Literaturclub Plus: Bücher loswerden» abspielen

Literaturclub Plus: Bücher loswerden

4:26 min, vom 17.5.2016

Kritikerin Hildegard Keller hat in der Küche mit dem Aufräumen begonnen. Das Kochbuch «Epices de la Vie» braucht sie zum Glück nicht mehr. Sie hat einen Mann, der kocht – und das auch noch ohne Bücher. Martin Ebel trennt sich vom «Churchill-Faktor» des scheidenden Londoner Bürgermeisters Boris Johnson. Dieser Autor, der England aus der EU führen möchte, macht ihn eher unglücklich.

Schauspieler Thomas Sarbacher trennt sich von «Der goldene Handschuh» von Heinz Strunk. Obgleich es von vielen gerühmt wird, braucht er die Geschichte des Hamburger Frauenmörders Fritz Honka nicht im Regal.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 17.05.2016 22:25

    Literaturclub
    Täuschung und Gewissheit: Der Literaturclub im Mai

    17.05.2016 22:25

    Nicola Steiner, Hildegard Keller, Martin Ebel und Thomas Sarbacher sprechen über Lucia Berlin: «Was ich sonst noch verpasst habe», David Grossman: «Kommt ein Pferd in die Bar», Alessandro Baricco: «Mr. Gwyn», Juan Gabriel Vasquez: «Die Reputation» und über Friederike Gösweiner: «Traurige Freiheit».