Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Graphic Novel eines Patchwork-Kindes: Luzia Stettler über «Drei Väter» abspielen. Laufzeit 06:00 Minuten.
Aus Kultur-Aktualität vom 30.07.2019.
Inhalt

Schweizer Graphic Novel Vogel, Wolf, Clown und Riese leben in einer Patchwork-Familie

In seiner Graphic Novel «Drei Väter» spaziert der Zürcher Nando von Arb durch die eigenen Kindheitserinnerungen.

Der leibliche Vater von Nando ist ein Wolfswesen in Damenkleidern. Als er die Familie wegen einer anderen Frau verlässt, ist der kleine Ich-Erzähler noch keine zwei Jahre alt.

Die Mutter ist ein grosser Vogel mit weiten, schützenden Flügeln. Nando erinnert sich, dass sie oft beim Staubsaugen weinte und glaubte, im Motorenlärm würden die drei Kinder nichts von ihrem Kummer mitbekommen.

Papa war ein Clown

Es folgt der zweite Vater – ein Harlekin auf Stelzenbeinen. Die Kinder lieben ihn, denn er bringt sie mit seinen Spässen immer wieder zum Lachen.

Der dritte Vater ist ein grüner, gnomartiger Riese mit kleinem Kopf: Zelo. Er ist der Fels in der Brandung und steht für Zuverlässigkeit.

Comic: Ein Vogel, ein Clown, ein Gnom, ein Wolf und drei Kinder sitzen an einem gedeckten Esstisch.
Legende: Am Patchwork-Familientisch: Mama Vogel, drei Kinder und die drei Väter. Edition Moderne

Der Zeichner Nando von Arb versteht seine Graphic Novel «Drei Väter» formal eher als Spaziergang denn als Erzählung: Einen fantastischen Spaziergang durch Erinnerungen aus einer Kindheit.

Buchhinweis

Nando von Arb: «Drei Väter». Edition moderne, 2019.

Von Arb verklärt jene frühen Jahre nie, sondern lässt auch dunkle Momente zu. So zeigt eine Illustration, wie die drei Kinder an einem Sarg bauen. Daneben wischt der überforderte Mutter-Vogel die Scherben einer zerbrochenen Vase zusammen. «Wieder ein Nagel mehr in meinem Sarg», sagt die Mutter.

Einfache Striche, pointierte Aussagen

Nando von Arb hat eine eigenständige und stilistisch überzeugende Bild- und Farbsprache gewählt: Mit einfachen Strichen, die fast an Kinderzeichnungen erinnern, bringt er seine Aussagen auf den Punkt.

Raffiniert balanciert er sich zwischen schweren und leichten Emotionen; bei allem Witz geht die Ernsthaftigkeit des Themas nie verloren.

Die Vorzüge der Patchwork-Familie

Nando von Arb ist selbst in einer Patchwork-Familie gross geworden. Nach eigener Aussage habe sich die Arbeit an «Drei Väter» als eine Art Katharsis entpuppt – gerade weil das Buch nicht rein autobiografisch sei.

Comic: Drei Kinder bauen einen Sarg zusammen, ein Vogel steht daneben und ruft: Wieder ein Nagel in meinem Sarg.
Legende: Auch so kann Erinnerung aussehen: Die Kinder zimmern einen Sarg. Edition Moderne

Beim Lesen dieser Graphic Novel weiss man nicht, was zu Nando von Arbs Erinnerungen gehört und was reine Fiktion ist. Aber das spielt letztendlich keine Rolle.

Denn wir lernen eine wichtige Lektion: Eine Patchwork-Familie mag für die Beteiligten durchaus eine Herausforderung darstellen. Gleichzeitig ist sie eben auch eine Chance: Nando hat von jedem seiner drei Väter eine besondere Qualität ins Erwachsenenalter mitgenommen.

Und vielleicht ist es kein Zufall, dass ein Kind aus einem derart kreativen Haushalt selbst zum Künstler geworden ist.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.