Solothurner Literaturtage Was kümmert ihn die Welt?

Jonas Lüscher, Kathy Zarnegin, Tom Kummer, Ilma Rakusa, Zora del Buono und Big Zis beantworten drei wichtige Fragen.

Jonas Lüscher

Ein bisschen Platz in der Zeitung, ein anderer Blickwinkel und die Fähigkeit, sich auszudrücken: Jonas Lüscher beteiligt sich gerne am politisch-gesellschaftlichen Diskurs. Und sagt, welche Probleme wir lieber heute als morgen lösen sollten.

Video «Jonas Lüscher» abspielen

Jonas Lüscher

2:08 min, vom 27.5.2017

Kathy Zarnegin

«Wir leben permanent in der Gegenwart. Damit verliert die Vergangenheit an Bedeutung», sagt die Basler Dichterin und Psychoanalytikerin Kathy Zarnegin. Sie fordert Rückbesinnung und Entschleunigung.

Video «Kathy Zarnegin» abspielen

Kathy Zarnegin

2:16 min, vom 27.5.2017

Tom Kummer

«Bücher verändern die Gesellschaft», sagt Tom Kummer. «Dramatisch sogar.» Er muss es wissen. Der Journalist und Autor löste bereits mehrere Skandale mit gefälschten Interviews und Reportagen aus. Heute interessiert ihn der intime Blick auf das Private. Das Lösen der «ganz grossen Weltprobleme» überlässt er anderen.

Video «Tom Kummer» abspielen

Tom Kummer

1:54 min, vom 27.5.2017

Ilma Rakusa

Wie sieht die Lyrikerin und Publizistin Ilma Rakusa ihre Rolle im gesellschaftspolitischen Diskurs? «Auf Podien kann ich straight über Politik reden», sagt sie. «In meinen Gedichten tue ich das aber nicht.»

Video «Ilma Rakusa» abspielen

Ilma Rakusa

2:32 min, vom 27.5.2017

Zora del Buono

«Schriftsteller haben das Medium der Sprache. Das sollten sie nutzen.» Die Schweizer Architektin, Journalistin und Schriftstellerin Zora del Buono ermutigt Autoren, ihre gesellschaftlichen Anliegen durchzusetzen.

Video «Zora del Buono» abspielen

Zora del Buono

2:08 min, vom 27.5.2017

Big Zis

«Wenn man keine Antworten hat, sollte man sich dennoch trauen, die richtigen Fragen zu stellen», fordert die Zürcher Rapperin Big Zis.

Video «Big Zis» abspielen

Big Zis

2:08 min, vom 27.5.2017