Zum Inhalt springen

Header

Audio
Frühere Fleetwood Mac-Sängerin Christine McVie verstorben
Aus Nachrichten vom 01.12.2022. Bild: Getty Images/Bob Riha, Jr.
abspielen. Laufzeit 52 Sekunden.
Inhalt

Frühere Fleetwood Mac-Sängerin Die Musikerin Christine McVie ist verstorben

Die ehemalige Sängerin und Keyboarderin der britisch-amerikanischen Rockband Fleetwood Mac ist mit 79 Jahren verstorben.

Die Sängerin Christine McVie, bekannt unter anderem für ihren Gesang im Welthit «Little Lies», ist tot. Sie sei «friedlich» und umgeben von ihren Verwandten nach «kurzer Krankheit» in einem Krankenhaus gestorben, wie ihre Familie am Mittwoch erklärte.

McVie war Keyboarderin und neben ihrer Kollegin Stevie Nicks die zweite Sängerin der Band Fleetwood Mac, die vor allem in den 1970ern und 1980ern international enorm erfolgreich war.

Die Hit-Garantin

Die Musikerin hatte sich der Band im Jahr 1970 offiziell angeschlossen, zwei Jahre nach ihrer Hochzeit mit dem Bassisten der Band, John McVie, und nachdem sie bereits beim Studioalbum «Mr. Wonderful» mitgewirkt hatte. Die Musikerin schrieb die Texte mehrerer bekannter Songs, etwa des allerersten Fleetwood-Mac-Hits «Over My Head».

Drei Männer und zwei Frauen posieren für ein Foto
Legende: Gruppenfoto der Supertruppe: Fleetwood Mac auf einer Aufnahme von 1975. Von links nach rechts: Mick Fleetwood, Stevie Nicks, Lindsey Buckingham, Christine McVie, John McVie. Getty Images/GAB Archive/Redferns

Ihr grösster Hit war «Don't Stop» auf dem Album «Rumours» aus dem Jahr 1977, für das sie unter anderem auch die Lieder «Songbird» und «You Make Loving Fun» schrieb. Das Album, das zu den meistverkauften der Musikgeschichte gehört, war auch von der Trennung der McVies inspiriert.

Die Kultur-Highlights der Woche im Newsletter

Box aufklappen Box zuklappen

Entdecken Sie Inspirationen, Geschichten und Trouvaillen aus der Welt der Kultur: jeden Sonntag, direkt in Ihr Postfach. Newsletter jetzt abonnieren.

Von der Bluesband in die Hall of Fame

Geboren wurde Christine McVie 1943 als Christine Anne Perfect. Vor ihrer Zeit bei Fleetwood Mac hatte sie für die Bluesband Chicken Shack gespielt, die mit Fleetwood Mac auf Tour ging. Neben ihren Alben mit Fleetwood Mac veröffentlichte sie auch mehrere eigene Platten.

Frau sitzt hinter Keyboard und singt
Legende: Einer ihrer letzten Auftritte: Christine McVie singt am 11. März 2019 im New Yorker Madison Square Garden. Getty Images/Kevin Mazur/

1998 wurde Christine McVie zusammen mit den anderen Mitgliedern der Band in die Rock & Roll Hall of Fame aufgenommen. Zur selben Zeit verliess sie die Gruppe und zog sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Erst 2014 stieg sie wieder ein. Am 20. November 2019 gab sie auf der Tournee zum 50. Bandjubiläum ihr letztes Konzert mit Fleetwood Mac.

Fleetwood Mac zeigte sich erschüttert über McVies Tod und würdigte die in England geborene Musikerin als einmalige Persönlichkeit mit unglaublichem Talent. «Es gibt keine Worte, die unsere Trauer über ihren Tod beschreiben können», heisst es in einem Statement der Gruppe auf Twitter, Facebook und Instagram.

«Sie war die beste Musikerin, die sich eine Band wünschen kann, und die beste Freundin, die man im Leben haben kann», so die Band weiter.

Radio SRF 4 News, Nachrichten, 01.12.2022, 07:00;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen