Zum Inhalt springen
Inhalt

Musik Pete Seeger: Das musikalische Gewissen der USA ist gestorben

Seine Karriere umspannte sechs Jahrzehnte. Der Musiker, Komponist und unermüdliche Polit-Aktivist Pete Seeger ist im Alter von 94 Jahren in New York gestorben. Ein Rückblick auf das Leben eines Urvaters der amerikanischen Folkmusik.

Schwarzweiss-Foto: Seeger singt mit Banjo.
Legende: Seeger mit einem seiner Lieblingsinstrumente, dem Banjo, 1975 in New York. Keystone

Als «lebendes Archiv von Amerikas Musik und Gewissen» bezeichnete vor einigen Jahren Bruce Springsteen den Folk-Musiker und Polit-Aktivisten Pete Seeger. 52 Studioalben hat er in sechs Jahrzehnten veröffentlicht, zu den bekanntesten Liedern zählen «Where Have All The Flowers Gone», «Turn! Turn! Turn!» oder «If I Had a Hammer».

Wiederentdecker der Folkmusik

Seeger wurde 1919 in New York geboren. Als 20-Jähriger nahm er einen Job im Archiv für Amerikanische Folkmusik an. Kurz darauf wurde er selbst zu einer zentralen Figur dieser Musik: 1941 gründete er die die Gruppe The Almanac Singers, 1948 The Weavers. Mit diesen einflussreichen Gruppen wurde er zu einer Schlüsselfigur bei der Wiederentdeckung der Folkmusik.

Seegers Musik war meist politisch. In den 1940ern war er Mitglied der Kommunistischen Partei, von der er sich jedoch später distanzierte. Als Friedensaktivist protestierte er mit seinen Liedern gegen die Rassentrennung, gegen die Diktatur in Spanien, gegen den Vietnam-Krieg und engagierte sich für den Umweltschutz. 2011 sang er in New York noch mit Anhängern der «Occupy Wall Street»-Bewegung.

Boykott in der McCarthy-Ära

In der McCarthy-Ära geriet Seeger wegen seines politischen Engagements unter Druck: 1955 wurde er vor das «Komitee für unamerikanische Aktivitäten» zitiert. Er verweigerte die Aussage und wurde der subversiven Tätigkeit für schuldig befunden. In der Folge boykottierten die kommerziellen US-Medien Seegers Musik, für ihn wurde es daraufhin schwierig, Auftritte zu bekommen.

Seeger war auch im hohen Alter noch aktiv, sein letztes Studioalbum veröffentlichte er 2012. Beim Amtsantritt von Barak Obama 2009 sang er zusammen mit Bruce Springsteen den Song seines ehemaligen Mitmusikers Woody Guthrie «This Land Is Your Land».

Dylans elektrische Gitarre

Ein weiterer Musiker, mit dem Seeger in Verbindung gebracht wird, ist Bob Dylan. Vor allem wegen Dylans geschichtsträchtigem Auftritt beim Newport Folk Festival 1965.

Dass Bob Dylan überraschend mit einer elektrischen Gitarre auftrat, soll Seeger so erzürnt haben, dass er das Mikrofonkabel kappen wollte. Dabei hatte Seeger massgeblich zu Dylans Karriere beigetragen, er zählt zu Dylans frühesten Unterstützern.

Am Montag ist Pete Seeger in New York im Alter von 94 Jahren gestorben. Nach Angaben der «New York Times» starb er im Spital eines natürlichen Todes.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.