Zum Inhalt springen

Header

Martha Argerich am Klavier, lächelnd.
Legende: Mit Beethoven in Luzern und live auf SRF 2 Kultur: Star-Pianistin Martha Argerich Keystone / SIGI TISCHLER
Inhalt

Weltklasse 2020 Hautnah mit den Ohren dabei – trotz Corona

Die «Weltklasse» im Sommer 2020: Drei Wochen lang allabendlicher Konzertgenuss, vom 3. August bis 23. August, ab 20 Uhr.

Ferien im Sommer 2020? Die finden statt, wenn auch für die meisten vermutlich etwas anders als ursprünglich gedacht. Und der Festivalsommer 2020? Auch der findet statt, ebenfalls etwas anders als geplant.

Wobei bereits die Planung unserer diesjährigen «Weltklasse»-Sommerkonzerte ein Abenteuer für sich war.

Das Corona-Virus nahm fast allen Konzertveranstaltern den Wind aus den Segeln. Und was die Musikfestivals erlebten, wirkte sich unmittelbar auf die Programmierung der Konzert-Aufzeichnungen von SRF aus. Die Planung von Live-Mitschnitten und Konzertabenden auf SRF 2 Kultur war für diesen Sommer eine veritable Achterbahnfahrt.

Die Programme der Festivals, die von den Lockerungen profitieren können und somit mehr als Online-Streamings von früheren Konzerten anbieten, sind zwar nicht mehr mit dem ursprünglich Geplanten vergleichbar. Aber: Es finden Konzerte statt!

Der Dirigent Herbert Blomstedt.
Legende: Alter weiser Mann: Dirigent Herbert Blomstedt. Keystone / HERBERT NEUBAUER

Beethoven im Qudarat

Und so können wir auch diesen Sommer eine Live-Übertragung anbieten, die sogar nah an das Ursprüngliche heranreicht: Martha Argerich als Solistin in Beethovens erstem Klavierkonzert, zusammen mit dem Lucerne Festival Orchestra und dem Dirigenten Herbert Blomstedt.

Dieses Konzert vom 14. August wird dazu statt Mahlers gross besetzter erster Sinfonie die kleiner dimensionierte Nummer Zwei von Beethoven umfassen. Und es wird ohne Konzertpause stattfinden: beides Zugeständnisse an die spezielle Situation in diesem Festivalsommer 2020.

Konzerte, die ebenfalls (hoffentlich) stattfinden werden und wir frisch ab Mikrofon ins Haus liefern: András Schiff in Gstaad mit einem Programm, bei dem Pianisten gewöhnlicherweise feuchte Finger bekommen und die Erfahrungswelt ins Überirdische abdriftet. Mit Beethovens Klaviersonaten-Vermächtnis op. 109, 110 und 111.

Ein Beethoven-Programm hat auch die Cellistin Sol Gabetta am Solsberg-Festival parat, zusammen mit der Klarinettistin Sabine Meyer und dem Pianisten Seong-Jin Cho, dem hochbegabten Chopin-Wettbewerb-Preisträger von 2015.

Der Blockflötist Maurice Steger
Legende: Steht im Engadin auf der Bühne: Blockflötist Maurice Steger. Keystone / STIFTUNG KUNST & MUSIK

Höhenflüge im Engadin

Eine andere, etwas verspieltere Stimmung tritt uns dann aus dem Engadin entgegen. Zunächst der Blockflötist und Dirigent Maurice Steger mit seiner unvergleichlichen Bühnenpräsenz und Werken von Händel, Telemann und Corelli.

Dann zwei eindrückliche Begegnungen aus der Welt des Jazz: Der Akkordeonist Richard Galliano und der Sänger Mario Biondi, beide mit Auftritten am Festival da Jazz: leichtfüssig in Richtung Musette marschierend der eine, während der andere die Schwerelosigkeit und die Tiefgründe der italienischen Seele erkundet.

Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt in Aktion.
Legende: Voll dabei: Der verstorbene Dirigent Nikolaus Harnoncourt, hier im Jahr 2008. Keystone / URS FLUEELER

Perlen aus dem Archiv

Da nicht abzusehen war, ob überhaupt und allenfalls wie viele Konzerte diesen Sommer live stattfinden werden, haben wir vorsorglich (das war Plan C) das Radio-Konzert-Archiv nach entsprechenden Perlen abgesucht.

So finden Sie in diesem Sommerprogramm auch eine Wiederbegegnung mit dem inzwischen verstorbenen Nikolaus Harnoncourt. Ganz unkompliziert haben die damals Beteiligten, respektive die Erben einer erneuten Radio-Ausstrahlung zugestimmt.

Oder Sie können Konzerte mit wahrlich historischen Dimensionen erleben: Der offizielle Bühnenabschied der Dirigenten-Legende Bernard Haitink von 2019 bzw. der Bühnenantritt einer anderen Legende, Claudio Abbado, aus dem Jahr 1968 (mit seinem späteren Dirigenten-Kollegen Daniel Barenboim am Klavier).

Zwar nicht Abbados allererstes Konzert am Festival in Luzern, das war 1966, aber der erste dortige Auftritt mit ihm, den das Schweizer Radio mitgeschnitten hat.

Die detaillierten Angaben sämtlicher «Weltklasse»-Konzerte auf Radio SRF 2 Kultur finden Sie unter www.srf.ch/kultur/musik/weltklasse-sommerkonzerte. Dort werden die Konzerte nach Ausstrahlung auch zum Nachhören zu finden sein, falls Sie eines verpasst haben sollten.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.