Das war 2016 Best of «Screenshot»: Das bewegte die Netzwelt 2016

Aus Ferienfotos wird Kunst: Das war im April. Der Juli brachte uns den grosse Hype um die kleinen Pokémons. Der September bescherte uns den ersten Popsong eines Computers. Den Oktober beherrschten die Fake-News – und ein Portal mit Gähn-Videos: Hier sind die Netzthemen, die das Jahr 2016 prägten.

Computerkunst: Auf dieser Website werden Fotos zu Gemälden

Ein Screenshot der Webseite «DeepArt». Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Macht das Urlaubsfoto noch kunstvoller: die Website «DeepArt» SRF/DEEPART

Ein Landschaftsfoto à la Segantini? Oder ein Urlaubsfoto im Stile von Van Gogh? Die Online-Plattform «DeepArt» machts möglich. Sie verwandelt mithilfe eines Algorithmus gewöhnliche Fotos in «echte» Kunstwerke.

Zum «Screenshot» vom 19. April 2016

«Pokémon Go»: Wo sind die Grenzen beim Monsterspass?

Ein Smartphone liegt im Gras. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wenn ein Pokémon auf einer Wiese liegt, stört das nicht. Bei einem Grab wird die Sache komplizierter. SRF

Pokémons. Überall. Aber gehören sie auch überall hin? Pokémons können überall auftauchen. Auch im Konzentrationslager Auschwitz wurden bereits die Monster gesichtet. Wie geht man damit um?

Zum «Screenshot» vom 13.7.2016

Unheimlich echt: Der erste Popsong aus künstlicher Hand

Der Screen eines Smartphones mit einem farbigen Bild. Daneben liegen Kopfhörer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Premiere im Pop: «Daddy's Car» ist der erste Song, den eine Künstliche Intelligenz schuf. Bildschirmaufnahme / Youtube / Flow Machines

Retorten-Stars aufgepasst: Künstliche Intelligenz macht euch Konkurrenz: «Daddy's Car» heisst der erste Popsong, den eine Software geschrieben hat. Ein eingängiger Song, der unheimlich echt tönt. Hört sich so die Musik von morgen an?

Zum «Screenshot» vom 27.9.2016

Wahlkampf in sozialen Medien: Nur der Glaube zählt

Bildmontage: Hillary Clinton und Donald Trump auf einem Bildschirm. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wie sehr wurde der Wahlkampf durch Falschmeldungen und Halbwahrheiten beeinflusst? SRF

Der US-Wahlkampf ist vorbei. Halbwahrheiten und Falschmeldungen sollen ihn beeinflusst haben. In der Kritik stehen Mark Zuckerberg und Facebook. Zuckerberg sagt, 99 Prozent der Inhalte auf Facebook seien «authentisch». Er sagt nicht, sie seien wahr. Halbwahrheiten sind gerade gross im Kommen.

Zum «Screenshot» vom 14.10.2016

Zum Gähnen gut: Die Videos von «Napflix»

Ein Mann ist vor zwei Computerbildschirmen eingeschlafen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein Schläfchen in Ehren ... Napflix sei Dank. SRF

Das Video-Portal Napflix ist zum Gähnen. Da wird nur Stinklangweiliges gezeigt. Und das mit Absicht. Die Macher wollen Menschen zu einem schönen Mittagsschlaf verhelfen. Der sei entspannend und diene als Ausgleich zur täglichen Hektik und Reizüberflutung.

Zum «Screenshot» vom 25.10.2016

Das waren unsere Netzthemen 2016. Welche machten für euch dieses Jahr aus?