Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

32 Grad und Gewitter Sommer schon in Hochform

Vor einer Woche jammerten wir noch über tiefe Temperaturen und Dauergrau. Jetzt erleben wir das Gegenteil: Schon am dritten Sommertag zeigt uns der Sommer 2019 was er drauf hat. 32 Grad in Sitten und heftige Gewitter am Jura.

Am Samstag startete der meteorologische Sommer: und wie! Es wurden im Wallis schon knapp 29 Grad gemessen, am Sonntag gab es in Sitten mit 31,4 Grad und in Genf mit 30,5 Grad den ersten Hitzetag und jetzt am dritten offiziellen Sommertag wurden in Sitten 32,0 Grad gemessen. Sonst lagen am frühen Montagnachmittag die Temperaturen noch knapp unter der 30 Gradmarke.

Blick vom Bärengraben Richtung Aare und Münster.
Legende: Sonniges Bern Am Mittag schien in Bern noch die Sonne, während im Hintergrund die Quellwolken über dem Jura schon zu sehen waren. Luciano Moraschinelli

Gewitter lassen nicht auf sich warten

Schon am Montagmittag kamen am Jura die ersten heftigen Gewitter auf. Teilweise gab es Hagelschlag, und auf dem Chasseral fielen in weniger als einer Stunde 32 Millimeter Regen. Die Gewitterzelle zog danach Richtung Oberbaselbiet weiter.

Schwarze Wolken von Dotzingen aus gesehen.
Legende: Jurasüdfuss Über dem Jura verdichteten sich die Quellwolken rasch. Andreas Schuler

Am Abend Voralpen und auch Osten

Im Laufe des Nachmittages und am Abend muss mit weiteren Gewittern gerechnet werden. Es dürfte dann vor allem die Voralpen und das östliche Flachland treffen. Bis am Dienstag in der Früh beruhigt sich das Wetter wieder. Am Dienstagnachmittag muss nur noch lokal mit Gewittern gerechnet werden. Bereits am Mittwochabend kann es aber erneut zu heftigen Regengüssen und Gewittern kommen. Der Sommer ist jetzt da mit allem was dazu gehört.