Biecht, Picki, Düft

Wie Trolle stehen die Bäume im Schnee, wie Blumen wachsen Eiskristalle an den Ästen. «Biecht», «Picki» oder «Düft» sagt man, oder Raureif auf Hochdeutsch. Doch was ist «Raueis»?

Wenn unterkühltes Wasser in der Luft schwebt und es auch genug kalt wird, wachsen entweder Eiskristalle oder das Wasser gefriert einfach an. Entscheidend sind Wind und Temperatur.

Raureif

Wenn es kaum Wind hat und die Temperatur unter -8 Grad fällt, wachsen schöne Eiskristalle zu Raureif. Die Luft muss allerdings etwas feucht sein, daher findet man die schönsten Kristalle an Bäumen, die am Rand des Nebels stehen. Dort ist es feucht und genug kalt.

Raueis

Wenn man die weissen Bäume genau anschaut, findet man keine schönen Eiskristalle, das Weiss ist eher eine weisse Masse. Das Raueis wächst an den Bäumen an, wenn die unterkühlten Nebeltröpfchen -2 bis -10 Grad kalt sind und wenn es stark windet. Raueis wächst dem Wind entgegen.