Frostgefahr bis Freitag

Die Kältephase dauert an, in der zweiten Wochenhälfte hohes Frostrisiko.

Schematische Darstellung der nächtlichen Abstrahlung. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bei klarem Himmel kühlt es rasch ab (links), bei Bewölkung kommt die Wärmestrahlung von den Wolken zurück (rechts). SRF Meteo

Aprilkälte

Kälterückfälle Ende April sind immer wieder auf dem Programm, selten dauern sie aber so lange wie jetzt.

Wolkendeckel dämpft die Frostgefahr

In der polaren Meeresluft ist es bis zur Wochenmitte in den Nächten oft bewölkt, dazu weht vor allem am Dienstag kräftiger Westwind. Im Flachland ist dadurch die Bodenfrostgefahr vorübergehend gebannt.

Schneeluft am Mittwoch

Am Mittwoch zieht der Kern der Polarluft noch einmal genau über die Schweiz. Dabei kann es erneut bis 400 Meter herab schneien, es droht auch im Flachland stellenweise leichter Frost.

Klare Nächte

Ab Mittwochnachmittag gibt es eine leichte Wetterberuhigung. Zum Teil kann es nachts aufklaren. In der Folge besteht vor allem am Donnerstagmorgen, möglicherweise auch in der Nacht auf Freitag grosses Bodenfrostrisiko.

Bleibt es länger klar, kann auch auf 2 Metern über dem Boden die Temperatur auf -1 bis -3 Grad sinken.

Grafik: Bis Freitag Gefahr von Bodenfrost und negative Lufttemperaturen (2 Meter Höhe) Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bis Freitag Gefahr von Bodenfrost und negative Lufttemperaturen (2 Meter Höhe). SRF Meteo

Schäden möglich

Schäden an den landwirtschaftlichen Kulturen sind bei Frost zu erwarten. Viele Pflanzen nehmen je nach Stadium der Blüte bereits bei leichtem Frost Schaden.

www.srf.ch/meteo/warnungen