In der Höhe sehr mild

Am Sonntag klettern die Temperaturen auf 1000 Metern auf 15 Grad. In der Höhe schmilzt dadurch teilweise der Schnee. Zudem gab es diesen Herbst noch keinen verbreiteten Frost.

Das Jakobshorn ist durch den Schnee weiss, nur die Tannenwälder erscheinen grün-schwarz. Im Tal liegt in weisser Pracht Davos. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Noch lässt sich in Davos eine weisse Winterlandschaft bestaunen. Am Wochenende geht es dem Schnee teils an den Kragen. Webcam www.schatzalp.ch

In der Höhe immer milder

Am Sonntag liegen die Höchstwerte auf 1000 m bei 15 Grad, auf 2000 m wird es 10 Grad mild. In den Nebelgebieten bleibt es deutlich kühler mit rund 5 Grad. Die Nullgradgrenze steigt auf 3300 m. Bei diesen Temperaturen schmilzt in den Bergen einen Teil des Schnees dahin.

Noch kein verbreiteter Frost

Im Mittelland wurde in diesem Herbst noch kein verbreiteter Frost registriert. Nur an wenigen Stationen gab es einzelne Tage mit leichten Minustemperaturen. Beispielsweise am Donnerstag kurz nach Mitternacht lagen die Temperaturen in Tänikon/TG bei -1.0° und in Koppigen/BE bei -0.3°.

Kältere November möglich

Um diese Zeit könnte es auch deutlich kälter sein. Am 22. November 1988 erreichten die Tageshöchstwerte in Zürich und Basel nur frostige -5°, in Bern und Luzern -4°. In Davos gab es starken Frost mit -12°.