Perfektes Skitourenwetter

Am Donnerstag und am Freitag erwarten die Skitourengänger perfekte Bedingungen.

Die Kaltfront hat sich aufgelöst und die Schweiz steht wieder unter Hochdruckeinfluss. In den kommenden klaren Nächten kühlt die Schneedecke gut aus und es bildet sich eine tragfähige Kruste, welche für Skitourengänger eine ideale Grundlage bildet. Nicht nur für Skitouren sind die Bedingungen ideal, auch die Langläufer verbringen den Frühling oft abseits der Loipen beim sogenannten «Firnskaten». Zudem erwartet die Alpinisten auch eine recht gute Fernsicht. Ab einer Höhe von 1500 Metern über Meer liegt im ganzen Alpenraum auch noch ausreichend Schnee.

Rechtzeitig starten

Es empfiehlt sich aber die Ski- oder Langlauftour gut zu planen und vor allem rechtzeitig zu starten. Die März-Sonne hat schon deutlich mehr Kraft als noch vor ein paar Wochen. Zusammen mit den hohen Temperaturen wird die Schneedecke rasch wieder weich. Laut dem WSL-Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF in Davos ist die Gefahr von Trockenlawinen gering (Stufe 1). Die Gefahrenstufe für Nass- und Gleitschneelawinen ist aber im ganzen Alpenraum erheblich (Stufe 3). Diese steigt tagsüber jeweils an. Vor einer Tour sollte unbedingt das Lawinenbulletin des SLF studiert werden.