Saharastaub am Wochenende

Im Laufe des Samstags wird Sandstaub nach Mitteleuropa geführt. Beobachten lässt sich dieser Vorgang vor allem an der Verfärbung des Himmels.

Gelbliche Abendstimmung durch Saharastaub Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gelbliche Abendstimmung durch Saharastaub Marlen Jacobi

Das sonnige Frühlingswetter sorgt für schöne Sonnenuntergänge. Die Verfärbung des Himmels rührt dabei von der Streuung des Lichts an kleinen Partikeln. An diesem Wochenende können mitunter ungewohnte Farben verfolgt werden.

Verschiedene Farben am Himmel

Normalerweise ist die vorherrschende Farbe bei Sonnenuntergängen ein kitschiges Rot. Da sich dieses Wochenende zudem Saharastaub in der Atmosphäre befindet, sind auch Färbungen in Orange oder Gelb möglich. Die exakte Farbmischung hängt einerseits von der Luftfeuchtigkeit ab, aber auch vom Staub. Je nach Anzahl und Grösse der Körnchen ergeben sich andere Farben. Dichter Saharastaub zum Beispiel gibt dem Himmel tagsüber eine gelbliche Tönung, am Abend jedoch dunkelt er diesen grau ab.

Tagesanbruch auf den Bergen

Auf den Bergen geht die Sonne normalerweise «weiss» auf, eine rötliche Färbung kann nicht beobachtet werden. Dasselbe gilt für den Sonnenuntergang. Dies rührt von trockener und weniger verschmutzter Luft her. Mit dem Saharasand befinden sich nun auch auf den Bergen solche Teilchen in der Atmosphäre. So bestehen am Wochenende auf den Bergen Chancen auf einen kolorierten Tagesstart.

Tief bei Marokko

Es braucht eine spezielle Wetterlage, damit Staub aus der Wüste bis zu uns kommt. Zur Zeit wirbeln kräftige Winde in Nordafrika Sand auf. In der Höhe gelangt dieser in starken Südwind, welcher ihn bis in die Schweiz transportiert.