Nochmals Winter Schnee und Frost sind noch nicht vorbei

Bereits in der Nacht auf Montag gibt es verbreitet Bodenfrost. Ab Dienstag fällt verbreitet Regen, vielerorts auch ergiebig. Ab Mittwoch sinkt die Schneefallgrenze wieder gegen 500 m, ab Donnerstag ist auch wieder strenger Frost möglich.

Starker Schneefall auf Obstbäume. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bretzwil/BL Wetterkapriolen am vergangenen Mittwoch. Tony Lüscher

Das wichtigste in Kürze:

  • von Dienstag bis Donnerstag beidseits der Alpen Regen, teils ergiebig
  • Bodenfrost in der Nacht auf Montag, ab Donnerstag wieder strenger Frost möglich
  • Schnee ab Mittwoch bis in die tiefen Lagen wahrscheinlich
  • im Tessin bis 100 mm, im Norden 20 bis 50 mm Regen
  • um 50 cm Neuschnee in den Alpen

Endlich ergiebiger Regen

Auf der Alpensüdseite herrscht verbreitet sehr grosse Waldbrandgefahr, Regen ist bitter nötig. Es gibt Linderung: bereits am Montag fällt im Tessin vereinzelt etwas Regen. Von Dienstag bis Mittwoch darf auf im Tessin und den Bündner Südtälern sowie im Simplongebiet mit 60 bis 100 Millimeter Regen gerechnet werden. Die Waldbrandgefahr wird somit entschärft.

Auch auf der Alpennordseite ist es trocken, besonders im Westen. Zwischen Dienstag und Freitag fallen nun verbreitet 20 bis 60 Millimeter Regen.

Schnee

Graphik mit der Schneefallgrenze Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ab Mittwoch ist Schnee bis in tiefe Lagen möglich. SRF Meteo

Am Dienstag liegt die Schneefallgrenze noch bei 1500 bis 2000 m. Am Mittwoch gibt es Flocken wahrscheinlich bis in tiefe Lagen. Am Alpennordhang fallen bis Freitag oberhalb von rund 1000 Metern 30 bis 60 Zentimeter Neuschnee, oberhalb von 2000 Metern sind bis 100 Zentimeter Neuschnee möglich. Auf der Alpensüdseite liegt die Schneefallgrenze etwas höher, am Mittwoch sind im Nordtessin aber Flocken gegen 700 Meter möglich.

Frost

Eine Biene an einer gefrorenen Blume. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Frost ist noch nicht vorbei. Franziska Hörler

In der Nacht auf den Montag gibt es vereinzelt Frost (2 Meter über Boden), verbreitet muss mit Bodenfrost gerechnet werden. Ab Mittwoch gibt es zunächst in erhöhten Lagen leichten Frost. In tiefen Lagen besteht von Donnerstag bis Samstag Frostgefahr, sofern die Nächte klar werden. Voraussichtlich wird es aber nicht mehr ganz so kalt wie am vergangenen Donnerstag und Freitag.