Heisse Woche Seltene Hitze im Mai

Im Mai schwitzen wir selten bei 30 Grad. Doch heute kletterten die Temperaturen im Tessin stellenweise über diese Hitzemarke. Auch im Norden wird es heiss: Am Sonntag gibt es voraussichtlich im Mittelland Hitzetage. Purzeln dabei auch Rekorde?

Palme im Gegenlicht Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ascona/TI Auch im Süden gibt es nur selten 30 Grad im Mai. Paul von Allmen (Archivbild)

Mai und 30 Grad: Eine Seltenheit

30 Grad im Mai, das kommt nicht häufig vor. Dies gilt sowohl für die Alpennord- wie auch für die Alpensüdseite. Seit Beginn des automatischen Messnetzes der MeteoSchweiz 1978 lassen sich diese Jahre an einer Hand abzählen. In den 39 Jahren gab es solche Hitze-Mai-Tage rund drei Mal, dieses Jahr könnte ein Viertes dazukommen. Für die Nordwestschweiz und auch für gewisse Alpentäler (Rhonetal im Wallis oder das Rheintal) sieht dies anders aus, in diesen Gebieten kommen Hitzetage im Mai häufiger vor.

Jahre mit Hitzetagen (1978-2016)

Lugano/TI3 Jahre
2001, 2011 (im April), 2009
Zürich-Kloten3 Jahre
1979, 2005, 2009
Buchs-Aarau3 Jahre
1999, 2005, 2009
Basel-Binningen5 Jahre
1999, 2005, 2009, 2011, 2012
Vaduz/FL6 Jahre
1993, 2003, 2005, 2008, 2009, 2012
Sitten/VS8 Jahre
1999, 2001, 2005, 2009, 2010, 2011, 2012, 2015

Platz 5 in Lugano

30.6 Grad, so lautet die heutige Höchsttemperatur in Lugano. Dies ist ein beachtlicher Wert. Seit dem Jahre 1865, also seit 152 Jahren, gab es nur zwei wärmere Mai-Tage. Zusammen mit den Hitzetagen aus dem April 2011 ergibt sich somit die 5. wärmste Temperatur, welche in Lugano im April und Mai je gemessen wurde.

Rekord-Temperaturen in Lugano (April und Mai)

HöchstwertDatum
31.6 °C
2011, 9. April (!)
31.0 °C
2001, 29. Mai
30.9 °C
2009, 25. Mai
30.8 °C
2011, 8. April (!)
30.6 °C
2017, 24. Mai
30.6 °C
1868, 28. Mai