Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Frost abspielen. Laufzeit 00:15 Minuten.
Aus me_meteo vom 25.09.2018.
Inhalt

Temperaturtrend Frostgefahr noch nicht gebannt

Nach dem Schnee und Frost von letzter Woche gibt sich der Winter immer noch nicht geschlagen. Am Südrand eines kräftigen Skandinavien-Hochs erreicht uns am Freitag aus Nordosten ein weiterer Schub Kaltluft.

Kalte Nächte mit Frostgefahr

Verlauf der Temperatur im Mittelland.
Legende: Ab Freitag gibt es einige kühle Nächte mit Frostgefahr. SRF Meteo

Am kältesten werden voraussichtlich die Nächte auf Freitag, Samstag, Sonntag und allenfalls auch auf Montag. Wird es nachts länger klar, droht vielerorts Bodenfrost. Wie die Grafik oben zeigt, kann aber auch die Lufttemperatur auf Werte um den Gefrierpunkt - und lokal darunter - sinken.

Bodenfrost vs. Frost

In der Meteorologie unterscheidet man zwischen Bodenfrost und Frost.

  • Bodenfrost: Die Temperatur sinkt 5 Zentimeter über dem Boden auf unter 0 Grad. Hat man empfindliche Pflanzen im Garten, ist diese Temperatur wichtig.
  • Frost, Luftfrost oder Hüttenfrost: Es wird auch in 2 Meter über Grund frostig. Für blühende Obstbäume ist diese Temperatur relevant.
Anzahl Tage mit Bodenfrost.
Legende: Bodenfrost - ab Mai ein seltenes Ereignis. SRF Meteo

Da sich die Luft in klaren Nächten vom Boden her abkühlt, kommt Bodenfrost deutlich häufiger vor als Frost. Im April gibt es im Mittelland im langjährigen Mittel noch 13 mal Bodenfrost. Mit Frost muss im Durchschnitt noch viermal gerechnet werden.