Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Tief «Cornelius» Föhnsturm in den Alpentälern

Auf der Vorderseite von Tief «Cornelius» über den Britischen Inseln kommt über den Alpen eine kräftige Föhnströmung auf. Es muss in den Alpenälern mit Böen von bis zu 120 km/h gerechnet werden. Dazu wird es sehr mild mit bis zu 20 Grad.

Legende: Video Sturm Cornelius abspielen. Laufzeit 00:32 Minuten.
Aus me_meteo vom 05.03.2019.

Nachdem Sturmtief «Bennet» mit Orkanböen für Sturmschäden sorgte, kommt nun Sturmtief «Cornelius». «Cornelius» sorgt für kräftige Druckgegensätze über den Alpen, es kommt eine stürmische Südföhnströmung auf. «Bennet» sorgte vor allem im Flachland für Sturmböen, «Cornelius» bringt nun vor allem in den Alpentälern Sturm- und teils Orkanböen. Der Föhn schafft es voraussichtlich weit bis ins Flachland und ist z.B. auch am Zürichsee zu spüren, wie das Video oben zeigt.

Eine Schweizerkarte zeigt die gewarnten Gebiete.
Legende: SRF Wetterwarnungen In den Alpentälern bläst der Föhn verbreitet mit Sturmböen. SRF Wetterwarnungen

Die stärksten Föhnböen mit bis zu 120 km/h werden wie üblich bei Föhn im Haslital, im Urner Reusstal und im Rheintal erwartet. Auf den Alpengipfeln sind Böen bis zu 160 km/h möglich. Auch im Flachland wird es nochmals windig. Am Donnerstag kommt Südwestwind mit Böen von 50 bis 70 km/h auf.

Bergbahnen geschlossen?

Die erwarteten Windgeschwindigkeiten dürften für einige Bergbahnen und Sessellifte zu viel sein. Der Betrieb muss voraussichtlich mindestens teilweise eingestellt werden.

Wellen kommen über das Ufer.
Legende: Föhn am Urnersee In etwa so sieht es am Mittwochnachmittag am Urnersee auch aus. Dominic Steigmeier

Sehr mild

Im Flachland steigen die Temperaturen in der milden Luft auf rund 15 Grad, in den Föhntälern gibt es 18 bis lokal 20 Grad.