Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Wetterwissen So entsteht ein Schneebelag

Schneepflug beim Schneeräumen.
Legende: SRF

Ist der Untergrund warm, wie es dies zur Zeit der Fall ist, schmilzt der fallende Schnee so lange bis sich die Oberfläche des Bodens durch Abgabe von Schmelzwärme wieder auf null Grad abkühlt. Fällt weiterhin Schnee bleibt er dann auch liegen.

Schneelandschaft am Jura mit Ortschild.
Legende: St- Ursanne, Col de la Croix/JU Schneefall am 3. April 2019 Elisabeth Kaufmann

Bei heftigen Schneeschauern, die es im Frühjahr immer wieder gibt, kann zum Beispiel der Strassenbelag nicht genug Wärme von unten liefern und die Fahrbahn kühlt in kurzer Zeit gegen null Grad ab und es wird glatt.

Für Asphaltfahrbahnen gilt: Beträgt die Bodentemperatur in fünf Zentimeter Tiefe rund fünf Grad, muss die Niederschlagsintensität mindestens 3 mm pro Stunde erreichen, damit sich der Schnee festsetzt.

Regel

«Winterreifen sind von O(ktober) bis O(stern) zu benutzen».

Da der Ostertermin auch im März liegen kann, sollte man sich nicht allzu strikte daran halten, und besser noch den April abwarten.

Der zu frühe Wechsel auf Sommerpneus könnte sich zurzeit als ungünstig erweisen.

Nach dem Schneefall muss man vor allem am Morgen Geduld aufbringen, bis das Weiss- oder der Matsch auf den Strassen schmilzt.