Stahlblau Wo der Himmel am blausten strahlt

Himmelblau, stahlblau, hellblau. Nicht immer ist der Himmel gleich blau. Bei Hochdruckwetter ist er vor allem über den Berggipfeln besonders blau. Wer hat überhaupt den blausten Himmel?

Genau darauf haben Forscher des englischen «National Physical Laboratory» (NPL) eine Antwort gefunden: Rio de Janeiro in Brasilien hat den blausten Himmel. Sie haben eine Kollegin um die Welt geschickt, sie sollte das Blau des Himmels an verschiedenen Orten messen. Leider kam sie nicht bei uns in der Schweiz vorbei.

Schwarz, weiss oder blau?

Dass der blaue Anteil des Sonnenlichtes viel stärker gestreut wird als die langwelligen gelben und roten Anteile, das ist bekannt. Darum wird der Himmel blau. Und für diese Art der Streuung sind die Gase der Atmospäre zuständig. Ohne Atmosphäre wäre der Himmel schwarz.

Manchmal ist der Himmel aber eher weisslich. Das passiert, wenn es nebst den Gasen auch noch Staub oder kleinste Wassertröpfchen in der Luft hat. Solche Tröpfchen sind viel grösser als die Gasmoleküle und sie streuen das Sonnenlicht auf alle Seiten. Dabei unterscheinden sie nicht, ob das Licht blau oder rot ist, alles wird gestreut, darum wird der Himmel weisslich. Für möglichst blauen Himmel muss die Luft also sauber und trocken sein.

Beweisen wir es

Warum gerade Rio? Ich weiss es nicht und ich behaupte auch, dass der Schweizer Himmel blauer sein kann, zumindest in den Alpen und an Tagen mit tiefer Luftfeuchtigkeit. Wir treten daher den Gegenbeweis an. Sollte Ihnen das blauste Himmelsfoto überhaupt geglückt sein, senden Sie uns Ihr Himmelsfoto. Damit die Bilder vergleichbar sind, stellen Sie den Weissabgleich auf «sonnig», wenn's geht.