Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung April 2020
Aus Meteo vom 29.04.2020.
abspielen
Inhalt

Monatsrückblick April 2020: von typischem Aprilwetter keine Spur

Der April 2020 bleibt uns als warmer, extrem sonniger und über lange Zeit viel zu trockener Monat in Erinnerung.

Pusteblume im Gegenlicht in Grossaufnahme
Legende: Bild des Monats Mit 28 % aller Stimmen habt ihr den Sonnenaufgang hinter der «Pusteblume» im Baselbiet vom 22. April zum «Bild des Monats» gewählt. Franz Schweizer

Bis kurz vor Schluss viel zu trocken

Nachdem bereits das Märzende sehr trocken gewesen war, verschärfte sich im April die Trockenheit und somit auch die Waldbrandgefahr in der ganzen Schweiz. An vielen Orten fiel bis zum 25./26. April kein einziger Regentropfen. SRFAugenzeugen berichteten, dass aufgrund des Regendefizits das Wachstum des Grases so langsam war, dass den Kühen das Futter ausging. Erst in der letzten Aprilwoche kam wieder flächig Regen auf, welcher vorerst für ein Ende der Trockenheit sorgte.

So sonnig wie selten im April

Zur Monatsmitte wurde das Sonnenschein-Soll des ganzen Monats April an den meisten Orten bereits übertroffen. Schlussendlich schien die Sonne dieses Jahr vielerorts fast doppelt so lange, wie in einem durchschnittlichen April (1981-2010). Nur in den Jahren 1893, 2007 und an wenigen Orten auch im 2011 war der April noch sonniger.

Von winterlich kalt zu sommerlich warm

Wie oft im April sorgten auch dieses Jahr die grossen Temperatur-Sprünge für manche Sorgenfalten bei den Bauern und Gärtnerinnen. Frost und besonders Bodenfrost waren treue Begleiter und so mancher Frostschutz kam in den Nächten zum Einsatz. Vor allem die Nacht auf den 1. April war mit strengem Frost rekordverdächtig kalt. Tagsüber war es dagegen überdurchschnittlich warm, auch wenn die Höchstwerte von absoluten April-Rekorden weit entfernt blieben (Locarno, 9. April 2011: 31.8 Grad, Schaffhausen, 28. April 2012: 29.9 Grad). Im schweizweiten Mittel war der April neben den Jahren 2011 und 2018 einer der wärmsten seit Messbeginn. Nur im Jahr 2007 war der April deutlich wärmer.

Top & Flops


Station
WertDatumSpezielles
Höchste Temperatur (Süden)
Locarno/TI (366 m)
25.7 °C
11. April
Schweizweit erster Sommertag des Jahres
Höchste Temperatur (Norden)*Leibstadt/AG (341 m)
25.0 °C
17. April

Kalte Nacht (Flachland)
Zürich/Kloten (426 m)
-5.0 °C1. April
2. kälteste Aprilnacht seit Messbeginn (1959)
Endlich Regen
Bern (552 m)
15.3 mm
26. April
Bis dahin in Bern kein Regentropfen. (Symbolisch für die schweizweite Trockenheit)
Viel Sonnenschein
Basel (316 m)
mehr als 290 h

Rund doppelt so viele Sonnenstunden wie in einem durchschnittlichen April

* Die Messstation Sitten/VS wurde aufgrund der nicht repräsentativen Messbedingungen nicht berücksichtigt.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen