Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wetterbericht vom 25.02.2019

Am Dienstag oft sonnig mit lokalen Nebelfeldern im Mittelland und Schleierwolken im Osten. 15 Grad.

Tageszusammenfassung

  • Ein weiterer sonniger und warmer Tag mit Hoch «Frauke»

    Nebelfrei startete die neue Woche. Tagsüber war es oft wolkenlos. Die Schleierwolken am Morgen zogen schnell weiter und erst gegen Abend machten sich von Osten her wieder neue hohe Wolkenfelder bemerkbar. Mit Höchstwerten von rund 14 Grad erinnerten die Temperaturen im Flachland mehr an April als an Ende Februar. Die Bise blies nur noch schwach und auch auf den Bergen gab es wenig Wind. (Daniela Schmuki)

Allgemeine Lage

  • Satellitenbild vom Mittag.
    Legende: Satellitenbild vom Mittag. Eumetsat

    Das Hochdruckgebiet «Frauke» verschiebt sein Zentrum leicht Richtung Beneluxstaaten, bestimmt aber weiterhin unser Wetter. Allerdings fliesst am Dienstag in grosser Höhe etwas feuchtere Luft Richtung Alpen. Mit dem Abflauen der Bise wird es von Tag zu Tag noch milder. Am Freitag stellt sich mit Beginn des Monats März die Wetterlage allmählich um.

Prognose bis Dienstagabend

  • Bodensee bis Genfersee, Jura und Region Basel

    In der Nacht ist es oft klar. Im Osten hat es speziell in der zweiten Nachthälfte allerdings ein paar Schleierwolken.

    Am Dienstag geht es ziemlich sonnig weiter. Am Vormittag hat es lokale Nebel- oder Hochnebelfelder über dem Mittelland, und besonders am Nachmittag ziehen hauptsächlich im Osten hohe Wolkenfelder auf, welche die Sonne zum Teil nur noch milchig durchscheinen lassen. Am Morgen zeigt das Thermometer Werte um 2 Grad, und örtlich gibt es Frost. Am Nachmittag steigen die Temperaturen auf 14 Grad. Die Bise weht schwach.

  • Voralpen und Alpen mit Wallis

    In der Nacht ist es oft klar, nur in Graubünden hat es zeitweise Schleierwolken.

    Am Dienstag ist es zwar immer noch sonnig, es hat aber teilweise ausgedehnte hohe Wolkenfelder, vor allem in der zweiten Tageshälfte und nach Osten hin. Am Morgen gibt es 1, am Nachmittag bis 15 Grad, auf 2000 Metern werden weiterhin 10 Grad erreicht. Auf den Bergen weht schwacher bis mässiger Nordostwind.

  • Tessin und Engadin

    In der Nacht ist es oft klar.

    Am Dienstag geht es oft sonnig weiter, allerdings ziehen besonders in der zweiten Tageshälfte zeitweise hohe Wolkenfelder vorbei. Die Temperaturen liegen in der Früh bei 4 Grad im Tessin, in Mulden gibt es -2 Grad und bei -10 Grad in den Mulden des Oberengadins. Am Nachmittag gibt es im Tessin mit Nordwind bis 20, im Engadin 12 bis 14 Grad.

Aussichten bis Donnerstagabend

  • Alpennordseite und Wallis

    Am Mittwoch gibt es viel Sonnenschein bei oft wolkenlosem Himmel. Lokale Nebelfelder im Mittelland lösen sich bald auf. Es geht mild weiter bei Höchsttemperaturen zwischen 12 und 16 Grad, in den Alpentälern sind 18 Grad möglich.

    Am Donnerstag ist es noch oft sonnig mit lokalen Nebelfeldern. Erst gegen Abend ziehen aus Nordwesten Wolkenfelder auf, und am späten Abend setzt am Jura Regen ein. Es gibt verbreitet 14 bis 18 Grad.

  • Alpensüdseite und Engadin

    Am Mittwoch scheint die Sonne wieder vom wolkenlosen Himmel. Im Tessin gibt es am Nachmittag 18 bis 21 Grad. Im Engadin zwischen 11 und 15 Grad.

    Auch am Donnerstag geht es mit viel Sonnenschein weiter, und es bleibt mild bei 17 bis 20 Grad im Tessin und etwa 12 Grad im Engadin.

Trend bis Montag, 4. März

  • Dicke Wolken über dem Toggenburg und nach Osten hin eine goldene Morgenstimmung
    Legende: Ab Freitag nehmen die Wolken eindeutig überhand.

    Eher veränderlich

    Mit dem Monatswechsel ändert sich auch das Wetter: Am Freitag bringt eine erste Front verbreitet etwas Regen mit Schnee oberhalb von 1000 bis 1300 Metern. Am Samstag wird es zwar wieder trocken, im Norden lockern die Wolken aber nur zögernd auf. Am Sonntag und Montag ziehen neue Fronten heran, mit rund 11 Grad bleibt es aber mild.
    Im Süden ist es am Freitag ebenfalls bewölkt bei 16 Grad, nass wird es aber noch kaum. Am Wochenende zeigt sich die Sonne wieder häufiger, bevor es auf Montag auch hier gelegentlich regnet und die Temperaturen leicht sinken.