Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Zentrum von St. Gallen soll neu gestaltet werden
Aus Regionaljournal Ostschweiz vom 07.09.2020.
abspielen. Laufzeit 02:53 Minuten.
Inhalt

Stadt St. Gallen St. Gallen entscheidet über Neugestaltung des Marktplatzes

Die Stadt St. Gallen entscheidet zum dritten Mal über die Neugestaltung des Marktplatzes. Auch dieses Mal regt sich Widerstand.

Das St. Galler Zentrum rund um den Marktplatz und Bohl wurde letztmals vor rund 50 Jahren umfassend saniert. 2011 und 2015 lehnte die Stimmbevölkerung die Vorlage für eine Neugestaltung ab. Nun kommt es zum dritten Mal zu einer Abstimmung.

Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger entscheiden über einen Rahmenkredit von 29,1 Millionen Franken. Mit diesem Geld und rund fünf Millionen Franken des Kantons und der Appenzeller Bahnen soll das Projekt «Vadian» umgesetzt werden.

Dieses wurde in einem partizipativen Verfahren erarbeitet: Verschiedene Interessenvertreter waren eingeladen, ihre Anliegen in die Neugestaltung von Marktplatz und Bohl mit einzubringen. Dies sollte zu einer höheren Akzeptanz des Projekts in der Bevölkerung beitragen.

Neuer Marktpavillion und verschobene Haltestellen

Gemäss Abstimmungstext soll der Marktplatz ein offener Raum werden, der «Platz für vielfältige Nutzungen und Aktivitäten bietet.» Unter anderem soll die Rondelle abgerissen und durch einen Marktpavillon ersetzt werden. Ausserdem ist vorgesehen, dass die Calatravahalle als Haltestelle des öffentlichen Verkehrs bestehen bleibt. Die Haltestelle Richtung Bahnhof soll Richtung Westen verschoben werden.

Visualisierung
Legende: Visualisierung der geplanten Haltestellen und des zweiteiligen Pavillons. Stadt St. Gallen

Das Projekt wird von der Mehrheit der Parteien unterstützt. Im Stadtparlament fand es mit 55 zu vier Stimmen eine grosse Zustimmung. Einzig die SVP wehrt sich gegen die geplante Neugestaltung des Marktplatzes. Das Projekt sei zu teuer und biete einen zu kleinen Mehrwert, begründet die Partei ihre Haltung.

Regionaljournal Ostschweiz, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Stäbler  (Stab)
    Nun hoffen wir, dass das Stimmvolk endlich JA sagt zur überfälligen Neugestaltung des Marktplatz und wieder für eine wichtige Begegnungszone sorgt. Dies täte auch den umliegenden Geschäften gut.