Zum Inhalt springen

Header

Video
Das Podium zur Regierungsratswahl in voller Länge
Aus News-Clip vom 05.02.2021.
abspielen
Inhalt

Video in voller Länge Das war das Podium zu den Solothurner Regierungswahlen

Traditionsgemäss veranstalten die Solothurner Medien gemeinsam ein grosses Treffen aller Kandidierenden für den Regierungsrat. Aufgrund der Corona-Pandemie fand das Podium dieses Mal als Livestream-Event statt, am Donnerstagabend.

Die Pandemie und vor allem die Massnahmen der Behörden im Kampf gegen das Virus wurden auf dem Podium zum Teil kontrovers diskutiert. Aber auch kantonale und regionale Themen wie die Umfahrung Klus oder nationale Vorlagen wie das Burkaverbot kamen zur Sprache.

Korrigendum: Frauenstimmrecht

Während der Debatte erwähnt Moderator Marco Jaggi die Abstimmung zum Frauenstimmrecht von 1971. Es fällt die Aussage, dass die SVP (damals noch BGB) gegen das Frauenstimmrecht gewesen sei. Diese Aussage ist falsch. 1971 fassten alle Parteien die Ja-Parole zur Vorlage und auch im Parlament wurde die Einführung des Frauenstimmrechts in beiden Kammern einstimmig beschlossen. Wir entschuldigen uns für diesen Fehler.

Auf der Bühne standen alle Kandidatinnen und Kandidaten für die Regierungswahl. Sie wurden befragt von Balz Bruder (Solothurner Zeitung), Manfred Joss (Radio 32) und Marco Jaggi (SRF). Produziert wurde der Livestream vom Solothurner Regionalfernsehen jump-tv.

Auf dem Podium traten auf (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Remo Ankli (FDP, bisher)
  • Richard Aschberger (SVP, neu)
  • Peter Hodel (FDP, neu)
  • Sandra Kolly (CVP, neu)
  • Thomas A. Müller (CVP, neu)
  • Susanne Schaffner (SP, bisher)
  • Brigit Wyss (Grüne, bisher)

Der Anlass wurde unterstützt vom Verein SRG Aargau Solothurn, der regionalen Trägerschaft der SRG.

SRF1, Regionaljournal Aargau Solothurn, div. Sendungen;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen