Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schwierige Stellensuche Arbeitslosigkeit im Alter

Wie sieht die Situation für ältere Menschen auf dem Arbeitsmarkt aus? Vier Grafiken geben Aufschluss darüber.

Der demografische Wandel geht in eine Richtung: Die Menschen werden älter. Dies spiegelt sich auch auf dem Arbeitsmarkt wider. In den letzten zehn Jahren hat die Bedeutung älterer Arbeitskräfte stark zugenommen.

Gemäss dem BFS wird in den kommenden zehn Jahren das Arbeitsangebot für Personen ab 55 Jahren nochmals um knapp 30 Prozent zunehmen.

Die Arbeitslosenquote bei älteren Personen befindet sich auf einem wesentlich tieferen Niveau als bei den Jungen. In den letzten drei Jahren hat das Risiko der Arbeitslosigkeit für Ältere aber zugenommen.

Bei den Langzeitarbeitslosen zeigt sich ein umgekehrtes Bild. Doch auch hier steigt die Zahl der über 50-Jährigen.

Sind ältere Menschen einmal arbeitslos, tun sie sich schwerer einen neuen Job zu finden:

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Sand Mandli  ()
    @Unternehmer Zur Erinnerung: Ursprünglich stand die soziale Verantwortung an oberster Stelle und nicht die Proftmaximierung.
  • Kommentar von Sand Mandli  ()
    @ Bund Bringt endlich die richtigen Fakten mit ehrlichen Statistiken auf den Tisch
  • Kommentar von Sand Mandli  ()
    Es ist ja schön, wird das Thema endlich in die breite Öffentlichkeit getragen. Aber schlussendlich gilt: liefere ned lavere @ Wirtschaftsminister Herr Schneider-Ammann, dies ist eine feine Erinnerung an eine überfällige Pendenz