Zum Inhalt springen

G20-Gipfel in der Grossstadt Festung Hamburg

Proteste, Polizisten, Planespotter: Zum G20-Gipfel herrscht Ausnahmezustand in der Hansestadt. Die wichtigsten Zahlen in der Infografik.

Infografik: Festung Hamburg

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eva Werle (Eva Werle)
    Wie kann es sein, dass in einer Demokratie die Meinung der Bevölkerung und seine Anliegen nicht ernst genommen und gehört werden, sondern mit Schlagstöcken und Wasserwerfern niedergerungen werden? Wenn beim G20 im Interesse der Menschen verhandelt würde, dann müsste man diese Menschen doch nicht draußen auf der Strasse niederknüppeln! Was für eine Demokratie ist das, die gegen ihr Volk kämpft, die ihr ihr Volk fürchten muss. Da scheint sie es offenbar nicht zu vertreten, wie sie sollte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jeanôt Cohen (Jeanot)
    Schon bedenklich das wenn 20 wichtigtuer sich mit eine solche idiotische Aufwand müsse verbarrikadieren, aber das ist nun mal so, wer Gewalt sät, wird auch Gewalt ernten. Das gilt für jeder von dieser 20 wichtigtuer wie auch das Fehlverhalten der Polizei .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Haller (panasawan)
      Fehlverhalten der Polizei...???? Eine besondere Formulierungsform der heutigen Manipulationen. - Verhalten sich die Demostranten denn korrekt ????
      Ablehnen den Kommentar ablehnen