Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Flüchtlinge im Mittelmeer Die Odyssee der «Aquarius»

Grafik Route der Aquarius

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    In diesem Schiff hat es bestmmt nicht nur echte Flüchtlinge, sondern auch einfach Menschen, die in Europa ein besseres Leben suchen. Letztere müssen unbedingt zurückgeschickt werden,
    1. Antwort von Hanspeter Müller  (HPMüller)
      Kann sein, aber das kann man auf dem Schiff nicht abklären. Also muss man die Menschen zuerst ab dem Schiff holen.
  • Kommentar von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
    Die haetten schon laengst in Spanien sein koennen wenn sie wollten... aber sie wollten unbedingt nach Italien.... die "Fluechtlinge"...!
    1. Antwort von Hanspeter Müller  (HPMüller)
      Na ja, mit einem Sturm, 4 m hohen Wellen sodass ein umweg um Sardinien notwendig wird, etc. hätten sie auch it einem Schnellbot 3-4 Tage. Darum stimmt das, was Sie hier schreiben einfach nicht.
  • Kommentar von Marti Müller  (marchman)
    Nur wo haben sie die Bootlinge aufgeladen? An der Küste lybiens??