Zum Inhalt springen
Inhalt

«Tante Ju» Die Junkers Ju-52

Am Piz Segnas ist eine Ju-52 abgestürzt. Die Infografik zeigt Daten zum Flugzeugtyp.

Datenblatt zur JU 52

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Frei (daniel.frei9)
    In einem Interview bei "Tele Züri" wurde heute ausgesagt, dass der Tankinhalt der JU52 total 4000 Liter betrage und für einen Ueberflug ins Tessin 2x1000 L benötigt werden. Auf Ihrer Infografik werden 2500 Liter angegeben. Bei heisser Luft benötigen die Motoren mehr Treibstoff, da weniger Auftrieb./Ein Ex-Flugzeugwart/Tiger.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von SRF News
      Vielen Dank für Ihren Kommentar. Laut Webseite der JU-Air handelt es sich um einen Tankinhalt von 2500 Litern.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von pius winiger (süsse maus)
    Weiss jemand, ob Tante Ju (Ju 52) auch den Spitznamen "Grossmutter" hat?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von pius winiger (süsse maus)
      @Ziswiler: Ich kenne den Spitznamen Tante Ju (steht ja auch im Bericht). Die Frage hier lautet vielmehr, ob jemand weiss für welches Flugzeug (Marke, Modell) der Spitzname "Grossmutter" verwendet wird. Möglicherweise hat Tante Ju einen zweiten Spitznamen?!?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Klaus Kreuter (KallePalle)
    Die BMW - Sternmotoren wurden im damaligen Werk in Eisenach/Thüringen gebaut und nach Dessau geliefert. Die JU 52 war das wohl zuverlässigste Flugzeug der deutschen Luftwaffe bis 1945, teilweise wurden auch Bomberausführungen gebaut. Das Werk selbst wurde 1945 nach Einmarsch der Russen über Nacht gesprengt, alle Maschinen blieben drin, die Arbeiter wurden entlassen und konnten sehen wo sie Arbeit fanden. Das waren alles keine NAzis, es waren eben Leute die unabkömmlich geschrieben wurden.e
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Charles Dupond (Egalite)
      In den Geschichtsbuechern wird gerne unterschlagen, dass das besetzte Deutschland zu einem Agrarstaat ohne Industrie erniedrigt werden sollte (Morgentauplan). Erst als die Amis vor den von ihnen selber zu hoch geruesteten noch expansiven Sowjets den Kegel in den Hosen hatten, wurde Deutschland industriell und militaerisch wieder aufgeruestet. Zuerst im Westen, und dann auch im Osten....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen