Zum Inhalt springen
Inhalt

Wettbewerb von Elon Musk Mit dieser Transportkapsel haben ETH-Studenten ihr Glück versucht

Mit der Kapsel «Mujinga» sollen dereinst Waren schnell und umweltschonend transportiert werden.

Als grosse Favoriten ins Rennen gestartet, dann aber noch vor dem Einzug ins Final ausgeschieden: Das Team von Swissloop, einem Verein von Studierenden der ETH und weiteren Schweizer Hochschulen, ist am dritten «Hyperloop Pod Competition» in Los Angeles auf der Strecke geblieben.

Mit dem noch laufenden Wettbewerb will der Space-X-Gründer Elon Musk die Hyperloop-Vision vorantreiben, wonach dereinst Transportkapseln nahezu mit Schallgeschwindigkeit durch Vakuumröhren fahren sollen, um Menschen oder Güter zu befördern.

Das Schweizer Team war zusammen mit 19 anderen eingeladen, seine Transportkapsel, den sogenannten Pod, auf dem Space-X-Gelände zu testen. Die drei besten Teams – zu denen Swissloop bedauernswerterweise nicht gehört – machen in der Endrunde in der Nacht auf Montag den Sieger unter sich aus.

Transportkapsel Mujinga

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.